Spannende Erlebnisse mit „Brilon natürlich“ in den Herbstferien

Print Friendly
Der Herbst steht auf der Leiter und malt die Blätter an, und „Brilon natürlich“ startet mit seinem Herbstprogramm.

brilon-totallokal:  28 Veranstaltungen in den Ferien bieten Spaß, Spiel und jede Menge Abwechslung. Spannende Streifzüge auf dem Rothaarsteig und der Sauerland Waldroute mit den Rangern warten ebenso wie Erforschungen unserer vielfältigen Landschaft im Geopark GrenzWelten. Da wird erkundet, wo im Wald Wärme wächst, wie man überhaupt Fossilien findet oder was die Bruchhauser Steine so einzigartig macht. Auf dem Waldfeenpfad sollen alle Besucher selbst aktiv werden und die Sinne einschalten. Überraschungen sind garantiert!

Den Indianersommer auf den Spuren der Inkas eröffnen am ersten Wochenende die Lamas mit einer peruanischen Spezialität, und beim offenen Landgarten am Etzelsberg in Brilon gibt es Schmackhaftes aus der Natur. Mmm! Der Herbst wird lecker!

Und wochentags geht es Schlag auf Schlag. Die gesamte Vielfalt des Programms können Alt und Jung nutzen, wobei die Teilnehmer vielen Geheimnissen unserer Heimat auf die Spur kommen.

Wie wäre es mit einem Ausflug zur Saurierfundstelle in Nehden oder einem Abstieg in Brilons Unterwelt, die Rösenbecker Höhle? Auch die wanderbaren Märchen, diesmal auf einer Reise mit Nils Holgersson, und die Nachtschwärmer im Dunkeln von Nehden reizen mit ungewöhnlichen Aktionen. Das trifft auf unser Iguanodon im Museum Haus Hövener ebenfalls zu, weil es aus der Kreidezeit erzählt. Eine Stadtrallye wiederum lässt die Besonderheiten Brilons offenkundig werden.

Im Wald an der JH am Hölsterloh öffnet die Werkstatt für Waldkünstler, die es lecker-bunt lieben. Und an Hiebammen Hütte kommen wir Ahornsamen oder Klettfrüchten auf die Spur, die uns Menschen als Vorbilder für Entdeckungen dienen. Natur macht eben erfinderisch!

Auch der Besenbinder erwartet in der Hilbringse seine Gäste, und mit Sack und Pack geht es auf Eselpfade. Traut euch, sowohl Esel als auch Lamas lassen sich behutsam zu führen.

Am ehemaligen Schießstand in Brilon-Wald warten Waldjugend und Naturschule Hochsauerland mit ersten Versuchen im Bogenschießen und NaturArt. Wer baut das phantasievollste Kunstwerk aus Naturschätzen?

Eine weitere Frage lautet: “Wie funktioniert ein Windrad?“- Antworten zur Windenergie gibt es in Scharfenberg.

„Hits für Kids“ im „Wollfädchen“ müssen leider entfallen, für Ersatz ist hinreichend gesorgt.

Den Abschluss macht in diesem Jahr das bekannte und beliebte Kürbisschnitzen auf dem Ferienhof Bals in Altenbüren, wo Kreativität gefragt und jede Menge Spaß garantiert ist.

Der Herbst in Brilon lockt mit Erlebnissen und Farben, die Neugier und Begeisterung wecken sollen, und vielleicht lassen sich sogar Sonnenstrahlen sammeln, die dunkle Wintertage erhellen. Solche „Vorräte“ hält nur unsere Natur bereit.

Die Angebote in den Herbstferien sind für Gäste und Einheimische aller Alterstufen geeignet. Insbesondere Familien mit Kindern sind herzlich eingeladen.

Das Programmheft gibt es bei der BWT (Brilon Wirtschaft und Tourismus) oder im Internet unter www.brilon-tourismus.de. Die Anmeldungen zu den Veranstaltungen werden unter 02961 96990 entgegengenommen.

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen