EGGER ist Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb

Print Friendly
Brilon-Totallokal: Die Azubis des Holzwerkstoffherstellers bewerten ihre Ausbildungssituation positiv

brilon-totallokal:   Am 21. Juli wurde EGGER in Brilon zum dritten Mal in Folge das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ überreicht. Das Siegel steht für großes Engagement in der Ausbildung, für eine hohe Zufriedenheit unter den Auszubildenden sowie deren positive Bewertung der gesamten Ausbildungssituation. Die Auszeichnung wird auf Basis einer anonymen Befragung unter den Auszubildenden und aktueller Ausbildungskennzahlen des Unternehmens verliehen. Sie soll Jugendlichen bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb Orientierung geben.

„Die Zertifizierung ist objektiv, da diese auf nachprüfbaren und vergleichbaren Kennzahlen und der Beurteilung durch die Auszubildenden selbst beruht“, so Marko Kieschnik, verantwortlich für die Personalentwicklung am Standort Brilon. Teilnehmende Unternehmen profitieren so von der Möglichkeit, ihre Leistungen und die Qualität der Ausbildung transparenter und gezielter gegenüber Bewerbern dazustellen. Der Bewertungsprozess stützt sich sowohl auf eine Befragung des Ausbildungsleiters als auch aller Auszubildenden.

Das Umfrageergebnis wird im Verhältnis 30 zu 70 Prozent gewichtet. Begleitet wurde dieser Prozess von der ertragswerkstatt GmbH aus Werdohl. Anhand von 35 Fragen konnten die Auszubildenden die Ausbildung bei EGGER analysieren und bewerten. Sie nahmen so Stellung zur Ausbildungssituation, zur Zufriedenheit, zur Identifikation und zum Image des Arbeitgebers und bescheinigten EGGER in diesen Bereichen durchweg positive Ergebnisse. „Durch die hohe Beteiligung der Auszubildenden, von über 86 Prozent und deren Sichtweisen haben wir einen spezifischen Einblick in unsere Ausbildungsarbeit erhalten. So konnten wir Stärken, aber auch Verbesserungspotential erkennen und können nun gezielt ansetzen“, so Kieschnik.

Ausbildung und Nachwuchsförderung

Die Ausbildung bei EGGER nimmt einen hohen Stellenwert ein. Am 01. August 2016 sind wieder 15 neue Auszubildende gestartet. Aktuell befinden sich im Werk Brilon 58 junge Menschen in einem Ausbildungsverhältnis. 34 davon erlernen einen technisch/gewerblichen Beruf, 24 sind in kaufmännischen Berufsbildern angestellt. 15 Auszubildende haben in diesem Jahr ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und sind von EGGER übernommen worden. Bestehen Auszubildende die Prüfung mit der Note 2 oder besser, besteht das Angebot zur unbefristeten Übernahme. Im Mittel werden immer gut 60 Auszubildende in Brilon betreut. Schülern und Studenten stehen mit Schnuppertagen, Praktika, Ferienarbeit oder der Betreuung bei Abschlussarbeiten verschiedene Möglichkeiten zum Kennenlernen des Unternehmens zur Verfügung.

Der EGGER Standort in Brilon

Das Werk Brilon im Hochsauerlandkreis wurde 1990 auf „grüner Wiese“ erbaut. Es ist heute ein vollintegrierter Standort mit Spanplatten- und MDF-Produktion sowie Veredelung, Fußbodenfertigung im Direktdruck-Verfahren, PP-Kantenfertigung, Digitaldrucktechnik sowie eigenem Sägewerk und Biomassekraftwerk. Der Standort hat sich in den letzten 25 Jahren zum größten Arbeitgeber der Region mit entsprechender Sogwirkung für Dienstleistung, Handel und Gewerbe entwickelt. Aktuell beschäftigt EGGER am Standort in Brilon 1.050 Mitarbeiter.

Text und Bild: Anna Köster-Kurwald, EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly