Wegweiser Demenz veröffentlicht

Print Friendly
Brilon-Totallokal: Pünktlich zum Weltalzheimertag 2016 wird der Wegweiser Demenz veröffentlicht.

brilon-totallokal: Das Demenznetzwerk initiiert vom Demenz-Servicezentrum Region Südwestfalen veröffentlicht passgenau zum Weltalzheimertag 2016 einen Wegweiser Demenz für die Regionen Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg, Schmallenberg und Winterberg.

In NRW sind ca. 300.000 Menschen an einer Demenz erkrankt und im Hochsauerlandkreis leben schätzungsweise 4.100 Menschen mit einer Demenz. Prognosen zufolge wird sich die Zahl der Demenzerkrankungen vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Gesellschaft bis zum Jahr 2050 voraussichtlich verdoppeln.

Mit dem 2015 in Kraft getretenen Pflegestärkungsgesetz sind die Rahmenbedingungen für pflegebedürftige Menschen, insbesondere für Menschen mit Demenz und deren Angehörige spürbar verbessert worden. Dies ist nicht nur durch die Erhöhung der finanziellen Leistungen, sondern auch durch eine breitere Angebotsvielfalt erreicht worden.

Demenz ist keine seltene Erkrankung mehr, sondern ein Thema aus der Mitte unserer Gesellschaft. Der Umgang mit diesem Thema ist ein Indikator dafür, wie sozial, wie solidarisch und wie inklusiv unsere Gesellschaft ist und wie wir den demographischen Wandel gestalten.

Wichtig ist es ebenso, die Öffentlichkeit für dieses Thema weiter zu sensibilisieren. Es geht um Informationen und um Verständnis, es geht darum, Menschen mit Demenz anzunehmen, sie zu begleiten und ihnen Teilhabe in unserer Gesellschaft und in allen Lebensbereichen zu ermöglichen und so ihre Lebensqualität und die ihrer Familien zu verbessern.

Denn eine Demenzerkrankung stellt nicht nur die Betroffenen, sondern auch ihre Angehörigen und andere Helferinnen und Helfer immer wieder vor Anforderungen und Probleme.

Informationen über Beratungs-, Betreuungs- und Therapieangebote helfen betroffenen Familien und Betreuungskräften, Menschen mit Demenz zu unterstützen und zu begleiten. Beratungs- und Entlastungsangebote helfen aber auch, sich vor Überforderung zu schützen.

Genau hier setzt der Wegweiser Demenz an. Er bündelt in der vorliegenden Version wichtige Informationen, listet Angebote, Hilfen und Kontaktdaten auf und bietet somit eine ausgezeichnete Unterstützung und Orientierung für Angehörige, Familien, Fachleute und ehrenamtlich Engagierte.

Der Wegweiser ist ab sofort unentgeltlich bei der Pflegeberatung des Hochsauerlandkreises, der LWL-Klinik in Marsberg, in allen Rathäusern der beteiligten Städte, in vielen Einrichtungen der Wohlfahrtspflege wie z. B. bei der „HilfeStelle“ des Caritasverbandes Brilon e.V., bei Dienstleistern und bei der Alzheimer Gesellschaft Hochsauerlandkreis e.V. erhältlich.

Die Akteure des Demenznetzwerkes bedanken sich ganz ausdrücklich bei Landrat Dr. Karl Schneider und den Bürgermeistern der Städte Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg, Schmallenberg und Winterberg für die ideelle und finanzielle Unterstützung, die dazu beigetragen haben, den Wegweiser zu realisieren.

Vielleicht pflegen auch Sie ein Familienmitglied, das von einer Demenz betroffen ist oder Sie sind als ehrenamtliche Begleitung tätig. Sie suchen als Freund oder Nachbar fachlichen Rat und Orientierung? Wenn Sie Fragen haben oder Unsicherheiten auftreten, wenn sich ein nahestehender Mensch zunehmend verändert und mehr und mehr Hilfe bei der Bewältigung des Alltags benötigt, finden Sie in dieser Broschüre ein Netzwerk an persönlichen Hilfen.

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly