Bilder: Brilon hat eine neue Waldfee!

Print Friendly
Brilon-Totallokal:   (Hier zu den Bildern)   Lina-Madlen Voß aus Altenbüren trägt für ein Jahr das grüne Kleid

brilon-totallokal:  Brilon blüht auf an einem wunderschönen, sonnigen Frühlingstag. In der Stadt liegt eine fröhliche Stimmung, menschengefüllte Straßen und Cafés – die Geschäfte sind geöffnet.  All dies verbindet man mit dem Frühling. Wie immer gehört zu diesem schönen Tag in Brilon ein besonderes Highlight, die Präsentation der neuen Waldfee.

Schon früh füllte sich der Marktplatz und gespannt warteten viele Menschen auf die Vorstellung. Pünktlich um 15.00 Uhr begrüßte Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch die Zuschauer und richtete mit einem Grußwort seinen Dank vor allem an die Organisatoren der Veranstaltung vom Gewerbeausschuss „Prima Brilon“ und an das Vorbereitungsteam der Briloner Waldfee. Friseur und Kosmetik Wommelsdorf für das Styling, Fotografin Sabrinity aus Madfeld für die tollen Fotos und dem Arbeitskreis Waldfee.

Anschließend stellte er Kinder und Jugendliche aus Thülen vor, die sich besonders ehrenamtlich eingesetzt hatten. Sie hatten im letzten Jahr einen kleinen Weihnachtsmarkt in Thülen organisiert und damit 1.000 € Spendengeld eingenommen.

Daraufhin war es an der Zeit, dass die im letzten Jahr besonders aktive Waldfee, Marie Becker ihr Amt abtreten und den Feenstab an den Bürgermeister Bartsch übergeben musste. Mit bewegenden Worten blickte Marie auf ein sehr ereignisreiches Jahr 2016 zurück. Die Thülener Kinder überreichten ihr jeweils eine Blume als Dankeschön für hervorragende Arbeit und Bürgermeister Dr. Bartsch übergab ihr eine Schärpe und als weiteren Dank einen Reisegutschein, den die BWT als Organisator der Waldfee gesponsert hatte.

Nun wuchs die Spannung und Bürgermeister Dr. Bartsch gab das vereinbarte Zeichen an die neue Waldfee. Die Tür öffnete sich und  heraus  kam sie, die Neue Waldfee 2017/2018. Ihr Name ist Lina-Madlen Voß. Sie ist 22 Jahre jung und in Altenbüren aufgewachsen.  Mit neuer Schärpe gerüstet und dank Maria Morgenroth im geänderten Kleid freut sie sich ganz besonders auf ihr Jahr und viele Begegnungen mit netten Menschen und  darauf Brilon und die Hanse weiter bekannt zu machen

Nach Übergabe des Feenstabes sowie dem  Eintrag in das „Goldene Buch“ der Stadt Brilon wurde noch ein weiteres Highlight angekündigt.  Die Band Grenzenlos aus dem Kölner Raum stellt das neue Brilon Lied  „Brilon mein Herz“ vor.

Anschließend ging die neue Waldfee durch die Stadt und durch die geöffneten Geschäfte. Sie  verteilte viele Autogrammkarten an  Kinder, die sich freuten, eine Fee hautnah zu sehen und zu sprechen. 

Text: Annette Walter , Brilon Wirtschaft und Tourismus / Bild: Ulrich Trommer

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly