Alle Jahre wieder, Osterfeuerzeit

Print Friendly

Brilon-Totallokal: Jedes Jahr rücken die Briloner Feuerwehren in der Vor-Oster-Zeit aus, weil Osterfeuer frühzeitig angesteckt wurden

brilon-totallokal: Es ist ein weitverbreiteter Brauchtum an Ostern ein Osterfeuer zu entzünden. Meist am Karsamstag oder Ostersonntag werden die hoch aufgestapelten Holzstöße entzündet. So jedenfalls die Tradition.

Jedes Jahr rücken die Briloner Feuerwehren in der Vor-Oster-Zeit aus, weil Osterfeuer frühzeitig angesteckt wurden, oder ein Beifeuer brennt welches aber bewacht wird. So wie es auch am heutigen Karfreitag (14.4.) wieder der Fall war.

Bereits am frühen Morgen gegen halb 3, rückte die Löschgruppe Alme zum Osterfeuer aus. Unbekannte hatten den Holzstoß entzündet. Als die 10 Brandschützer an der Einsatzstelle eintrafen, brannte das Osterfeuer bereits lichterloh, so dass man es nur noch kontrolliert abbrennen lassen konnte. 

Mehrere Stunden waren die Einsatzkräfte noch im Rahmen einer Brandwache vor Ort. Im Anschluss wurde neues Holz beschafft, um das Osterfeuer wieder in mühevoller Arbeit zu errichten.

Auch in Brilon musste die Feuerwehr am Karfreitag, wie schon in den vergangenen drei Jahren, zum Osterfeuer ausrücken. Der Feuerwehrleitstelle des HSK war der Brand des Osterfeuers am Burhagener Weg gemeldet worden. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich nicht um das Osterfeuer, sondern um ein kleines Beifeuer handelte, welches die Marianische Sodalität jedes Jahr während der Aufbauarbeiten entzündet. Diese Beifeuer werden im Vorfeld bei der zuständigen Ordnungsbehörde angemeldet und mit dem Hinweis auf Einhaltung der behördlichen Auflagen genehmigt.

Bereits im Februar war der Löschzug Brilon ausgerückt, weil die vorgelagerten Tannenbäume für das Osterfeuer, vermutlich vorsätzlich in Brand gesteckt worden waren.

Diese Einsätze waren unnötig und ärgerlich. Besonders ärgerlich natürlich für die Veranstalter, welche sich jedes Jahr für diese Brauchtumspflege einsetzen und viel Arbeit dafür aufbringen.

Text und Bild: Andreas Becker – Feuerwehr Brilon

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly