Chorfest „Chortöne“ vom gemischten Chor TonArt

Print Friendly
Brilon-Totallokal: Insgesamt zeigten 6 Chöre den über 400 Zuschauern, wie unterschiedlich und facettenreich…

brilon-totallokal:  Bigge. Wer am am vergangenen Samstag beim Chorfest „Chortöne“ des Olsberger gemischten Chores „TonArt“ war, konnte erleben das die Chorlandschaft im Sauerland sehr lebendig ist. Die Zukunft gehört jungen, modernen Chören wie der gastgebende Chor eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Insgesamt zeigten 6 Chöre den über 400 Zuschauern, wie unterschiedlich und facettenreich Chorgesang heutzutage sein kann. Ob als gemischter Chor, als Männergesangverein oder auch als Frauenvocalensemble. Alle Sänger und Sängerinnen waren mit Begeisterung  auf der Bühne, um mit ihrem Chor die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen.

Die teilnehmenden Chöre waren neben dem Gastgebenden Chor Tonart:

Der Chor „Chorale POP“ aus der fränzösischen Partnerstadt Frugges extra angereist war, der MGV Sauerlandia mit ihrem Abschiedskonzert, der junge Männerchor „MGVchen Velmede, der Meisterchor „Junge Chor Oeventrop“ und das Frauenvocalensemble „Abgestimmt!“.

Im Anschluss des Konzertes startete die After-Show-Party mit Livemusik des Gitarristen und Sängers Frank Hammer. Die begeisternde Art des Künstlers sprang schnell auf alle Gäste über und die Tanzfläche leerte sich erst in den frühen Morgenstunden!

Das Chorfestival „Chortöne“ wird nach dem diesjährigen Erfolg sicherlich eine dauerhafte Veranstaltung im Terminkalender der Stadt Olsberg werden. Der Chor freut sich jetzt schon auf eine Neuauflage in 2020!br

Um die Qualität bei den Auftritten und die Probenarbeit bis dahin noch zu verbessern, möchte der Olsberger Chor „TonArt“ ein neues E-Piano anschaffen. Ein Crowdfunding-Projekt in Kooperation mit der Volksbank Sauerland wurde beim Konzert gestartet. Crowdfunding bedeutet, das viele Spender mit einer kleinen Summe, den Chor unterstützen können.

Das besondere ist, dass die Volksbank bei jeder Spende ab 5 Euro einen Betrag von 5 Euro dazugibt.

Als Dankeschön verlost der Chor unter allen Unterstützern, die mindestens einen Betrag von 25 Euro gespendet haben, ein exklusives Privatkonzert.

Der Chor freut sich jedoch auch auch über jede kleine Spende.

An der Crowdfunding-Aktion kann man bis zum 7. Juli teilnehmen:

Unter https://vb-sauerland.viele-schaffen-mehr.de/epianotonart das Projekt aufrufen und den gewünschten Betrag spenden. Kontonummer ist IBAN: DE 91 46660022 9937 802 990. Im Verwendungszweck müssen neben dem Projekt „TonArt“ der Vorname und Name des Spenders genannt werden.

Quelle: Peter Schmidt / Chor TonArt

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly