Erste öffentliche E-Tankstelle in Brilon in Kooperation mit den Stadtwerken

Print Friendly
Brilon-Totallokal: Stadtwerke Brilon – Energie aus der Region

brilon-totallokal: Ladestation statt Tankstelle: Immer mehr Autos haben künftig statt eines Verbrennungsmotors einen Elektromotor. Die Technik für Elektroautos schreitet immer weiter voran. Eine Million Fahrzeuge sollen es im Jahr 2020 sein und im Jahr 2030 sogar sechs Millionen, so der Plan der Bundesregierung. Damit es immer mehr Elektroautos auf Deutschlands Straßen geben kann, ist es essentiell, dass das Netz von Ladestationen weiter ausgebaut wird. Dieses Vorhaben unterstützen die Stadtwerke Brilon in Kooperation mit Witteler Automobile.

Deshalb wurde am Samstag, dem 24.6.2017 die erste öffentliche Ladesäule für Elektroautos in Brilon auf dem Gelände von Witteler Automobile eröffnet. Die Ladestation wird von den Stadtwerken Brilon mit 100% Ökostrom versorgt. Deshalb ist es nun möglich sein Elektroauto in kurzer Zeit in Brilon zu laden. Auch der Bürgermeister Dr. Christoph Bartsch ist stolz darauf, einen solchen Fortschritt in seiner Stadt und denkt darüber nach auch die städtische Flotte in den nächsten Jahren auf Elektroautos umzurüsten. Die Stadtwerke Brilon gehen hier ebenso als gutes Beispiel voran mit dem Elektro Smart der seit 2016 im Einsatz ist. Die Stadtwerke unterstützen jedoch nicht nur im öffentlichen Bereich die Elektromobilität, sondern bieten auch Ladestationen für das Eigenheim an. Seit kurzem ist es möglich Ladestationen für zu Hause bei den Stadtwerken zu erwerben und diese installieren zu lassen. Am besten wird die Ladestation natürlich noch mit dem Ökostrom der Stadtwerke versorgt.

Weitere Vorteile, neben der in Brilon erstellten öffentlichen Ladesäule, die für die Anschaffung eines E-Autos sprechen sind:

  • Emissionsfreies Fahren dadurch, dass der Motor beim Fahren weder CO2 noch andere Schadstoffe ausstößt. Stammt der genutzte Strom dann noch aus regenerativen Energiequellen, so wie bei den Stadtwerken Brilon, fährt das E-Auto komplett CO2- und schadstofffrei.
  • Durch den leisen Antrieb fährt das E-Auto nahezu lautlos und schont so die Menschen in der Stadt und an stark befahrenen Straßen.
  • Die Betriebskosten eines Elektroautos liegen deutlich unter denen für konventionelle Fahrzeuge, nur die Anschaffungskosten liegen darüber, hauptsächlich durch die Batterie. Der Motor hat nicht viele bewegliche Teile, und ist somit fast wartungsfrei. Es gibt weder Starter, noch Kupplungen oder Getriebe und sie sind wesentlich einfacher aufgebaut. Außerdem wird der Kauf von Elektroautos vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit 4000€ unterstützt.
  • Fahren mit Strom macht unabhängig von Öl oder Benzin. Die herkömmlichen Verbrennungsmotoren benötigen Benzin, Diesel oder Erdgas. Der Strom für Elektrofahrzeuge kann aus verschiedenen Quellen wie Wind- und Solarkraft oder aus effizienten Gaskraftwerken kommen.

Quelle: Stadtwerke Brilon

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly