„Hervorragendes geleistet“ – St. Martinsfeier der Caritas-Werkstätten mit Jubilar-Ehrungen

Print Friendly
 Brilon-Totallokal: Auf der großen St. Martinsfeier in der Briloner Schützenhalle mit über 700 Teilnehmern wurden die langjährigen Beschäftigen geehrt

brilon-totallokal:  Zum Namenstag ihres Schutzpatrons lassen die Mitarbeiter und Beschäftigten der Caritas-Werkstätten St. Martin ihre Arbeit ruhen. Aus gutem Grund: Alljährlich werden auf der großen St. Martinsfeier in der Briloner Schützenhalle mit über 700 Teilnehmern die langjährigen Beschäftigen geehrt. Dabei gab es in diesem Jahr eine Premiere: Erstmalig wurden Beschäftigte geehrt, die seit 45 Jahren in den Werkstätten arbeiten. Diese dienstältesten Jubilare sind: Anna-Gertrud Hakenberg (65 Jahre alt), Ingeborg Hundt (62) und Robert Brune (65). Sie haben nahezu die gesamte Geschichte der Caritas-Werkstätten St. Martin miterlebt, die 1968 mit der Eröffnung der Tagesförderstätte in Esshoff begann. „Wir sind sehr stolz, dass Sie so viele Jahre in den Werkstätten tätig sind und eine hervorragende Arbeitsleistung vollbracht haben“, honorierte Heinz-Georg Eirund, Vorstand Caritasverband Brilon, mit Blick auf die Jubilarriege: „Jede und jeder Einzelne hat mit ganz persönlichen Fähigkeiten und Kräften Hervorragendes geleistet.“

Neben den Arbeitsjubiläen kündigte Vorstand Eirund ein weiteres Jubiläum an, das im kommenden Jahr gefeiert wird: 50 Jahre Behindertenhilfe beim Caritasverband Brilon. „Wir werden dieses Jubiläum nutzen, um gemeinsam die Vergangenheit zu würdigen und in die Zukunft zu blicken“, so Eirund. Ein aktuelles wie zukünftiges Thema ist beispielsweise das Bundesteilhabegesetz. „Es wird erhebliche Veränderungen geben. Einiges ist bereits sichtbar, anderes noch sehr unklar. Sicher ist aber, dass wir die Chancen des Gesetzes im Interesse der Menschen mit Behinderung nutzen und entwickeln werden“, sagte Eirund.

Nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Rainer Müller und Stadtkaplan Christian Laubhold eröffnete Engelbert Kraft, Fachbereichsleiter Arbeit für Menschen mit Behinderung, die offiziellen Ehrungen der Arbeitsjubilare, die von Applaus der Kollegschaft, Angehörigen, Ehrenamtlichen und Kooperationspartner begleitet wurden.

Die Jubilare der Caritas-Werkstätten St. Martin

10 Jahre Arbeitsjubiläum                                                  

Uwe Bach, Bianca Battré, Fadil Bricori, Susanne Burghard, Sandra Büttner, Christin Decker, Heidi Diederichs, Ferdinand Flassig, Huberta Große, Roland Guhl, Ilona Hoffmann, Mike-Dietmar Hüwel, Kristin Jakobs, Alice Kraft, Markus Krasson, Janko Lehmann, Johannes Märtin, Susann Mayer, Anja Rajic

20 Jahre Arbeitsjubiläum                          

Andreas Achenbach, Britta Blume, Walter Golz, Melanie Köchling, Guido Lange, Sandra Loerwald, Oliver Möske, Wilfried Nölke, Coskun Oezkan, Philipp Quick, Karin Schlömer, Torsten Sewald, Thorsten Stuhldreher,

25 Jahre Arbeitsjubiläum                          

Almut Berges, Sylvia Enste, Maria-Anna Grosche, Iris Ittermann, Karl-Heinz Jakobi, Frank Kyser, Manfred Otto, Gabriele Peters, Andreas Schulte, Sonja Sieweke, Helmut Wenzel

30 Jahre Arbeitsjubiläum                          

Ingrid Brieden, Apollonia Gorbach, Werner Hanxleden, Ulrich Hildebrandt, Hans-Josef Kaiser, Nicole Kappe, Bärbel Lahme, Monika Meinhardt, Petra Meussen, Stefan Wiegelmann              

40 Jahre Arbeitsjubiläum                                      

Annette Behlen, Bodo Dombrowski, Rainer Stracke, Rita Sundarp

Quelle: Caritas Brilon / Sandra Wamers

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly