Die schmerzende Hüfte – Ärger mit Arthrose

Print Friendly
Brilon-Totallokal: Kostenloser Vortrag im Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon

brilon-totallokal: Die Hüftgelenksarthrose – auch als Coxarthrose bekannt – ist eine funktionsmindernde Verschleißerkrankung des Hüftgelenks. Es ist die am häufigsten auftretende Form der Arthrose. Zurückzuführen ist sie auf eine meist altersbedingte Abnutzung der Knorpeloberfläche, wobei der Knorpel normalerweise für eine harmonische, schmerzfreie Bewegung des Hüftkopfes in der Gelenkpfanne sorgt. Bei einer Arthrose wird der Knorpel jedoch zunehmend brüchig und reißt oder ist im Endstadium sogar vollständig aufgebraucht. Dies führt ohne Behandlung zu dauerhaften Schmerzen, einer zunehmend eingeschränkten Beweglichkeit des Hüftgelenks sowie im schlimmsten Fall zur Gehunfähigkeit.

Um dem entgegenzuwirken, gibt es zahlreiche operative sowie nicht-operative Therapiemaßnahmen, welche Chefarzt Dr. med. Ulrich Schmidt, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie am 14. Dezember 2017 in einem kostenlosen Vortrag vorstellen wird. Da diese Erkrankung ein fachabteilungsübergreifendes Therapiekonzept erfordert, wird er in seinem Vortrag von zwei weiteren Experten unterstützt: Sven Wienecke, Physiotherapeut im Promotio Zentrum für Rehabilitation und Prävention am Briloner Krankenhaus wird über die Möglichkeiten der Krankengymnastik als nicht-operative Therapie der Hüftarthrose sowie die Rehamöglichkeiten nach einer Hüftgelenksoperation informieren.

Als verschleißbedingte Erkrankung tritt die Arthrose meist bei älteren Menschen auf. Daher wird Chefarzt Dr. med. Heinrich Kerkhoff, Facharzt für Innere Medizin sowie klinische Geriatrie im Krankenhaus Brilon zusätzlich über die geriatrische Nachbehandlung bei älteren Patienten berichten.

Aufgrund der guten Zusammenarbeit zwischen den Fachabteilungen des Krankenhauses und den Partnern im Gesundheitspark Brilon ist die Abteilung für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin bereits seit 3 Jahren als EndoProthetikZentrum zertifiziert. Natürlich stehen Ihnen die Experten im Anschluss für persönliche Gespräche und die Beantwortung möglicher Fragen zur Verfügung. Nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich.

Wann: am 14. Dezember 2017 um 18:00 Uhr

Wo: im großen Konferenzsaal (4.Stock, barrierefrei) des Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon

Eintritt: kostenfrei

Sitzplatzreservierungen können telefonisch bis zum 13. Dezember 2017 unter 02961-7800 vorgenommen werden.

Kontakt und weitere Informationen:
Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH
Am Schönschede 1, 59929 Brilon

www.krankenhaus-brilon.de

Quelle: Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly