B-Übungsleiter für Rehabilitationssport werden beim KSB ausgebildet

Print Friendly
Ausbildung zur Übungsleiter -B-Lizenz: Angebot für die Fachrichtung Neurologie…

brilon-totallokal: 90 Lerneinheiten in sechs Wochenenden verpackt – das ist der Umfang für die Ausbildung zur Übungsleiter-B-Lizenz Rehabilitation Fachrichtung Neurologie. Schlagworte sind hierbei Demenz, Schlaganfall oder Querschnittslähmung.

Der KreisSportBund Hochsauerlandkreis betritt mit dieser Ausbildung völliges Neuland. Er wird die erste Maßnahme in dieser Richtung im HSK sein.
„ Aufgrund des Wandels in der Bevölkerungsstruktur wird der Rehabilitationssport in Zukunft einen immer größeren Raum einnehmen.“, so Jens Morgenstern vom KSB. „Wir werden immer älter und somit müssen wir dem natürlichen Verlust an Gesundheit auch auf diesem Wege Rechnung tragen. Es entwickelt sich mit dem Reha-Sport ein weiteres, lohnendes Betätigungsfeld für die Sportvereine im HSK.“

Die Ausbildung für die Arbeit im Sport mit erkrankten Menschen erfordert eine wesentlich höhere Qualität, als z.B. die Ausbildung zur Übungsleiter-C-Lizenz.
Die neuen Übungsleiter werden nach der Ausbildung Reha-Sport-Gruppen in ihren Vereinen leiten. Beginn der Ausbildung ist am Wochenende 21./22.04. mit dem Basismodul Rehabilitation.

Weitere Informationen gibt es beim KSB HSK unter www.hochsauerlandsport.de sowie bei Jens Morgenstern unter 02904-9763521 oder j.morgenstern@hochsauerlandsport.de

Quelle: Jens Morgenstern

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly