Ein Wassergeist stärkt die Vorstellungskraft der Sinne

Print Friendly
Brilon-Totallokal: Bereits zum 23. Mal findet die Aktion „Brilon natürlich“ statt

brilon-totallokal: Brilon. 44 Seiten, über 100 Programmpunkte, darunter viel Neues. Brilons Touristik-Chef Rüdiger Strenger freute sich bei der Vorstellung des neuen Programmheftes von „Brilon natürlich“ über eine rege Teilnahme von Aktiven und Sponsoren. Ein besonderes Standbein der Aktion ist inzwischen das Thema Gesundheit, welches sich in vielen Aktionen wiederfindet.

Friedel Schuhmacher, als „Vater“ der Aktion, freut sich, dass mit „Brilon natürlich“ ein nachhaltiges Stück Brilon entstanden ist. Wenn man das Jahr 2020 im Visier hat, wird man dann, neben der 800-Jahr-Feier und den Hansetagen, auch 25 Jahre „Brilon natürlich“ feiern können. Besonders freute er sich, viele neue Gesichter in der Runde begrüßen zu kennen. Die Leiter der einzelnen Programmpunkte sind, so Schuhmacher, Garanten für Nachhaltigkeit. Gerade für junge Menschen bietet „Brilon natürlich“ eine Form der Mitmach-Kultur, die Spaß macht und das beste Mittel im Kampf gegen eine fortschreitende Naturentfremdung ist. So ist auch der selbstgefilzte „Wassergeist“ auf dem Titel des Programmheftes ein Beispiel dafür, wie die Vorstellungskraft mit allen Sinnen beflügelt wird.

Insgesamt bietet das Programmheft in diesem Jahr eine bunte Mischung zwischen neuen und bewährten Angeboten. Erstmalig schlägt sich auch die Zusammenarbeit zwischen den Touristikgesellschaften in Olsberg und Brilon im neuen Programm nieder. Im Bereich Kneipp und Gewerkenweg sind so gemeinsame Projekte entstanden. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch wird sich unter dem Motto „Wenn diese Wände reden könnten“ mit seinen jungen Besuchern auf Spurensuche im historischen Rathaus der Stadt begeben und mit ihnen einen Bogen von der Geschichte über die Gegenwart zur Zukunft schlagen. Auch der Geopark Grenzwelten wird bei verschiedenen Programmpunkten zeigen, wie spannend die Erdgeschichte in unserer Region zutage tritt. Vom Korallengriff bis zum Dinosaurier gibt es viel zu staunen. Einen breiten Raum nimmt auch in diesem Jahr die Natur- und Umweltpädagogik ein. Vom Urban Gardening, über Upcycling und Kräuterküche bis zur Übernachtung im Biwak in freier Natur, lernen die Kinder jede Menge neues zum nachhaltigen und schonenden Umgang mit der Natur. Den Abschluss des Programms soll in diesem Jahr wieder ein Waldweihnachtsmarkt an der Hiebammen-Hütte bilden. Das Programmheft gibt es ab sofort kostenlos bei der BWT und an den bekannten Ausgabestellen.

Quelle: Norbert Schnellen

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen