Bilder: Hanna Ebert „NEUE“ Briloner Waldfee 2018 / 2019

Print Friendly
Brilon-Totallokal: (Hier zu den Bildern) Bürgermeister Dr.Christof Bartsch kürt die 15. Briloner Waldfee 2018/2019 Hanna Ebert

brilon-totallokal: Dort, wo das Sauerland seine höchsten Erhebungen erreicht, dehnt sich das Rothaargebirge aus. Darin eingebettet liegt Brilon, eine der ältesten Städte Westfalens. 973 in einer Urkunde Kaiser Ottos II. erstmals erwähnt und im Jahre 1220 mit Stadtrechten ausgestattet, gilt die Hansestadt heute aufgrund ihres 7.750 ha großen kommunalen Waldbesitzes als waldreichste Stadt Deutschlands, eben als „Stadt des Waldes“.


Die „Briloner Waldfee“ ist seit 2004 offizielle Repräsentantin der „Stadt des Waldes“. Sie trägt mit ihrer sympathischen Erscheinung dazu bei, auf Brilon und seine touristischen, kulturellen und gastronomischen Reize aufmerksam zu machen.

Die Waldfee 2018/2019 heißt Hanna Ebert. Sie ist 1997 geboren und kommt aus Alme. Während ihrer Schulzeit verbrachte sie ein Jahr in Estland. Zurzeit absolviert sie eine Ausbildung zur Chemielaborantin in Dortmund. In ihrer Freizeit spielt Hanna Querflöte.
Mehr über die „Briloner Waldfee“ und die Stadt Brilon finden Sie im Internet unter www.briloner-waldfee.de

Quelle: Anette Walter / BWT Brilon

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen