„Brilon blüht auf“ mit Auszeichnung der neuen 15. Briloner Waldfee

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal:  (Hier zu den Bildern)   Hanna Ebert ist die 15. Briloner Waldfee

brilon-totallokal: Passend zum Abschluss eines eventreichen Wochenendes mit dem traditionellen „Brilon blüht auf“ bescherte uns der Frühling erneut strahlenden Sonnenschein, der die Menschen zum gemütlichen Bummel durch die Innenstadt am verkaufsoffenen Sonntag, den 15. April, einlud. Nicht nur der Briloner Einzelhandel, sondern auch die Stände der Händler rund um den Marktplatz und in der Fußgängerzone zogen die Menschen in ihren Bann und verwandelten Brilon in eine Shopping- und Attraktionsmeile. Eine weitere Gelegenheit zum Shoppen bot das mittlerweile in vielen Großstädten populäre und nachhaltige Konzept des „Mädels-Flohmarkts“ im Atrium der Sparkasse Hochsauerland, bei dem so manches Schnäppchen für die kommende Frühjahrssaison ergattert werden konnte.

Ein Saxophon-Sextett untermalte die ausgelassene Stimmung und unterstütze zudem das Highlight der Veranstaltung. Dieses spielte sich um 15 Uhr unter dem Rathausbogen ab und war wie in jedem Jahr die Vorstellung des Briloner Statussymbols, der bereits 15. Waldfee. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch richtete ein Grußwort sowohl an die zahlreich erschienenen Besucher als auch an die tatkräftigen Organisatoren der Veranstaltung, darunter die BWT, Prima Brilon sowie der Gewerbeverein. Wie in jedem Jahr wurden zunächst die Kinder auf die Bühne gebeten, die Plakate zu kommenden Briloner Veranstaltungen wie „Mit dem Rad zur Tat“ oder der Fotoaktion „Unser Brilon – Unsere Dörfer: Fotografiere deinen Lieblingsplatz“ präsentierten. Auch die „YouthHansa“, die mit einem Stand zum Basteln von Waldfeen-Hüten und einem Informationsaustausch vertreten war, wurde für weitere junge Interessenten zur Verstärkung des Teams beworben.

Die im Jahr 2017/18 amtierende Waldfee Lina-Madlen Voß musste ihren Feenstab schließlich an den Bürgermeister übergeben und ihr Amt schweren Herzens niederlegen. Sie blickt ähnlich wie die vorherigen Waldfeen auf ein ereignisreiches Jahr mit einem Besuch der Hansestadt Kampen in Holland und vielen weiteren Events als Repräsentantin der Stadt Brilon zurück. Ihr Dank richtete sich an alle Unterstützer und Wegbegleiter sowie an den Bürgermeister Dr. Bartsch, der ihr großes Engagement in ihrer Rolle als Vertreterin der „Stadt des Waldes“ lobte.

Nachdem die Kinder einige Hinweise zur neuen Waldfee erhalten hatten und die Spannung weiterhin stieg, trat die aus Alme stammende 15. Briloner Waldfee schließlich aus dem Rathaus und lüftete das große Geheimnis. Hanna Ebert ist 1997 geboren und hat bereits ein Jahr lang Auslandserfahrungen in Estland sammeln können, wodurch sie auf ihr Amt schon bestens vorbereitet ist. Zudem macht sie passenderweise gerne Waldspaziergänge und spielt in ihrer Freizeit Querflöte. Derzeit absolviert sie eine Ausbildung zur Chemielaborantin in Dortmund. Die Übergabe des Feenstabes sowie der Eintrag in das „Goldene Buch“ der Stadt Brilon rundeten den Start in ein neues Waldfeenjahr gelungen ab. Wer die Waldfee hautnah erleben wollte, konnte sie

Quelle: Jessie Kristen

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen