Kanadier Lance Heron: „Ein Team mit viel Potenzial“

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: Kanadier Lance Heron unterstützt Brilon Lumberjacks bei Saisonvorbereitung

brilon-totallokal: Wer Lance Heron am Spielfeldrand beobachtet, dem fällt zuerst auf, dass der Mann immer in Bewegung ist. Bei einem American-Football-Spiel macht er mindestens genauso viele Meter wie die Spieler auf dem Platz. Bleibt immer auf Ballhöhe, geht in die Hocke, springt auf, schaut sich alles aus verschiedenen Perspektiven an. Macht sich dann Notizen in seinem Buch mit dem bunten Einband. Zwischen den Spielzügen sammelt er die Spieler um sich, skizziert neue Spielvarianten. Wenn Lance Heron mit einem Team arbeitet, ist er mittendrin.

Seit Mitte April ist der 48-Jährige im Sauerland. Hier unterstützt er die Brilon Lumberjacks bei ihrer Saisonvorbereitung. Persönliche Kontakte haben das möglich gemacht. 2012 trainierte Heron die Hamm Aces. Dort lernte er einige Sportler kennen, die heute als Spieler und Trainer bei den Lumberjacks aktiv sind. Unter anderem den Briloner Headcoach Axel Hoepfner.

Der hat Mitte März an der Algarve in Portugal an einem mehrtägigen Football-Camp teilgenommen, das von 15 aktuellen und früheren Spielern der amerikanischen Profiliga NFL begleitet wurde. Bekannte Namen wie Marshawn Lynch, DeAngelo Williams und Barkevious Mingo waren dabei. Organisiert wurde dieses Camp von Lance Heron. Und so nutzte Axel Hoepfner die Gelegenheit, seinen alten Bekannten zu fragen, ob er Zeit habe, die Brilon Lumberjacks in den verbleibenden Wochen bis zu ihrem Saisonauftakt zu unterstützen. Gesagt, getan: Seit dem 13. und noch bis zum 30. April ist Heron nun im Sauerland.

Dass er überhaupt die Zeit dafür hat, ist in seiner persönlichen Geschichte begründet. Seit einem schweren Unfall ist Lance Heron Rentner. Er lebt, wie er selbst sagt, mit permanenten Schmerzen. „Ich coache seit 30 Jahren American Football“, erzählt der Mann aus der Nähe von Vancouver. „Ich habe Jugendspieler trainiert, aber auch Spieler auf Profiniveau.“ Er hat unter anderem in der Türkei ein American-Football-Team aufgebaut trainiert in Portugal die Algarve Sharks.

Im Sauerland hat sich der Kanadier spontan wohlgefühlt. „Es ist schön hier. Die Landschaft ist ganz ähnlich wie in meiner Heimat British Columbia.“ Für die Region sei es vorteilhaft, dass es die Brilon Lumberjacks gebe. „Sport ist schließlich auch ein Wirtschaftsfaktor. Teams und Zuschauer kommen von außerhalb und geben hier Geld aus. Die Medien interessieren sich dafür. Neue Sportarten können eine Region weiter nach vorn bringen. Und die Lumberjacks sind ein Team mit viel Potenzial.“

So viel Zeit wie möglich verbringen die Spieler und Trainer in diesen Tagen auf dem Trainingsgelände. „Jeder Tipp ist Gold wert“, sagt Quarterback Julian Freise. „Es sind viele Kleinigkeiten, die wir von ihm lernen können und die man in keinem YouTube-Lehrvideo findet.“ Auch der kanadische Coach weiß, dass er in nur zwei Wochen keine großen Veränderungen herbeiführen kann. „Die Spieler kennen die Grundlagen. Ich gebe ihnen Hinweise und bringe ein paar meiner Ideen ein. Zum Beispiel, wie die Spieler ihre Passrouten besser laufen oder wie sie ihren Körper im Spiel effektiver einsetzen.“

Auch das Jugendteam, die YouthJacks, trainiert mit Lance Heron. „Die Jugend ist die Basis jedes erfolgreichen Teams. Ich kann jeder Mannschaft nur raten, eine systematische Jugendarbeit zu machen. Wenn Spieler aus der Jugend in das Team der Seniors aufrücken, geben sie dem Spiel der Mannschaft neuen Schwung.“

Am Samstag, dem 28. April, beginnt für die Brilon Lumberjacks die Saison in der Landesliga mit dem Auswärtsspiel bei den Bocholt Rhinos. Dabei wird Lance Heron dem Headcoach Axel Hoepfner am Spielfeldrand zur Seite stehen. Über ihren ersten Gegner wissen die Lumberjacks bislang wenig. „Natürlich ist es schön, das erste Spiel zu gewinnen“, weiß der erfahrene Coach aus Kanada. „Aber mit ist es viel wichtiger, dass meine kurze Arbeit hier im Sauerland den Lumberjacks langfristig etwas bringt. Wenn ich das bei diesem Spiel erkennen kann, bin ich zufrieden.“

Wer mehr über Lance Heron, seinen Aufenthalt im Sauerland und seine Arbeit mit den Brilon Lumberjacks erfahren möchte, findet ihn auf Instagram unter @coachheron.


Bild: Lance Heron und die Lumberjacks in Aktion. Beim Sauerland Bowl am 14. April in Iserlohn hat der Kanadier das Team aus Brilon zum ersten Mal unterstützt.

(Foto: Mario Polzer)

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen