Nach ca. 75.000 Arbeitsstunden: Leitung der Säuglingsstation Marianne Chomsè geht in den Ruhestand.

Print Friendly, PDF & Email

 

Brilon-Totallokal: Nach 43 Jahren Krankenhaus Maria-Hilf Brilon Dienstzeit – Verabschiedung von Marianne Chomsè

brilon-totallokal: Die Leitung des Kinderzimmers und Säuglingsstation, Frau Marianne Chomsè tritt Ende Januar Ihren wohlverdienten Ruhestand an. Schwester Marianne beendet nach mehr als 43 Jahren Maria-Hilf die aktive Dienstzeit. Dabei hat sie viele Kinder unmittelbar nach deren Geburt versorgt und manche Eltern und Großeltern bei ihren ersten Schritten mit dem Nachwuchs tatkräftig unterstützt.

Es sind unzählige Kinder, die von Schwester Marianne in ihren ersten Lebenstagen betreut wurden. Mittlerweile überblickt sie dabei über die Generationen hinweg, denn die heutigen Eltern wurden in früheren Jahren bereits von ihr betreut. Schwester Marianne ist nicht nur auf der Säuglingsstation aktiv gewesen, sondern hat auch als ausgebildete Laktationsberaterin das Still-Café aufgestellt. Nach mehr als 75.000 Arbeitsstunden folgt jetzt ein ruhigerer Abschnitt.
Die Krankenhausleitung wünscht weiterhin viele schöne Jahre bei bester Gesundheit.

Bildunterschrift: v.l. Hebamme Zoi Malawetsis, Marianne Chomsè und Pflegedirektor Thomas Pape

Quelle: Krankenhaus Brilon / Bild: Ulrich Trommer

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen