C-Jugend des SV 20 Brilon wieder in der Bezirksliga

Print Friendly, PDF & Email

Brilon-Totallokal: Offener Brief vom Trainer

brilon-totallokal:  Brilon – Es war eine lange und harte Saison. Doch am Ende haben sich alle Mühen gelohnt: Der U15 des SV 20 Brilon gelang der souveräne Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Dardan Kodra, Erfolgstrainer der C-Jugend, der auch in der Saison 2015/16 das Zepter der Aufstiegsmannschaft schwingen wird, richtet persönliche Worte an die Mannschaft und den Verein. Dazu später, nach einem kurzen Saisonrückblick.

In der sogenannten Findungsrunde der Kreisliga Ost 2 musste sich die neu zusammengestellte C-Jugend im wahrsten Sinne des Wortes zunächst finden. Dieses Unterfangen gelang jedoch sehr schnell und endete mit dem zweiten Platz bei einem unfassbaren Torverhältnis von 135:14 Toren als Tabellenzweiter.

Im Jahr 2015 spielten die drei Gruppenersten der beiden Findungsrunden Ost den Meister des (Fußball-)Altkreises Brilon aus. Hier gab sich die Truppe vom Trainergespann Dardan Kodra und Mustafa Öztürk erneut keine Blöße und holte aus zehn Spielen bei einem Torverhältnis von 83:7 die maximale Ausbeute von 30 Punkten. Auch der TSV Bigge/Olsberg, in der Findungsrunde noch vor den Schwarz-Weißen platziert, hatte in beiden Vergleichen das Nachsehen.

Damit waren die jungen Briloner Kicker jedoch noch nicht für die Aufstiegsspiele zur Bezirksliga qualifiziert. Mit dem SV Schmallenberg/Fredeburg, Meister des (Fußball-)Altkreises Meschede, stand ein letztes Hindernis im Weg. Hatten sich die Kicker von der Jakobuslinde im Finale des Kreispokals den Strumpfstädtern noch mit 0:3-Toren geschlagen geben müssen, wurde der Grundstein zum Gewinn der Meisterschaft des Fußballkreises Hochsauerland bereits im Hinspiel an der Jakobuslinde gelegt: Mit einem 3:0-Erfolg verschaffte sich die Elf um Kapitän Jakob Ehls ein scheinbar beruhigendes Polster für das Rückspiel in Schmallenberg. In diesem gab es zwar bereits nach drei Minuten durch das 1:0 für die Hausherren einen der wenigen herben Dämpfer der Saison, doch sollte dieses das erste und letzte Tor der Hausherren in diesem Rückspiel bleiben.

Durch diesen 3:1-Sieg in der Addition von Hin- und Rückspiel hatte der SVB nur noch einen Schritt auf dem Weg in die Bezirksliga zu gehen. Mit den Reservemannschaften der Sportfreunde Siegen und des SC Neheim sowie der JSG Ottfingen/Rothemühle und dem Kiersper SC warteten die finalen und höchsten Hürden beim Kampf um die Rückkehr in den überkreislichen Fußballsport. In einer einfachen Runde mit jeweils zwei Heim- und Auswärtsspielen wurden zwei Aufsteiger gesucht.

Die Briloner Teufelskerle sind auch in der Aufstiegsrunde in Topform und bereits nach drei von insgesamt vier Begegnungen nicht mehr von einem der beiden ersten Tabellenplätze zu verdrängen. Im Auftaktspiel auf heimischen Geläuf gelang ein 2:1-Sieg gegen die zweite Mannschaft des SC Neheim, von der weiten Reise zur JSG Ottfingen/Rothemühle wurde ein verdienter 4:0-Erfolg mit nach Brilon gebracht und im dritten und schlussendlich schon entscheidenden Spiel behielten die Schwarz-Weißen durch zwei Elfmetertore mit 2:1 gegen die SF Siegen II die Oberhand. Damit ist klar, dass dem SVB mit neun Punkten aus drei Spielen selbst bei einer (hoffentlich nicht eintretenden) Niederlage in der letzten Partie beim Kiersper SC der Aufstieg nicht mehr genommen werden kann. Dementsprechend kannte nach dem Schlusspfiff der Jubel bei den jungen Kickern, dem Trainergespann inklusive Torwarttrainer Ingo Pfau, den Betreuern Frank Henke und Michael Klaucke sowie dem zahlreich vertretenen Anhang natürlich keine Grenzen.

Der gesamte SV 20 Brilon, insbesondere der Jugendvorstand, gratuliert der U15, den Trainern und Betreuern ganz herzlich zu einer bärenstarken Saison und dem Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga!

 

Nach dem feststehenden Aufstieg wandte sich der alte und neue Trainer Dardan Kodra mit einem offenen Brief an alle Beteiligten:

Liebe Kicker, liebe Fans, liebe Ehrenamtshelfer und liebe Vorstandsmitglieder des SV 20 Brilon,

die Saison 2014/15 neigt sich nun dem Ende zu und die Planungen für die nächste Spielzeit laufen bereits auf Hochtouren. Nichts desto trotz möchte ich mich als Coach der Briloner U15 für ein fantastisches Jahr bedanken!

Ich bedanke mich zunächst beim Jugendvorstand, der mir stets zur Seite stand und immer ein offenes Ohr für Fragen oder auch Anregungen hatte. Ich bedanke mich bei meinem zuverlässigen Co-Trainer, Mustafa Öztürk, der mich bei meiner Tätigkeit ständig unterstützt und für gute Laune bei den Jungs gesorgt hat. Ich bedanke mich bei unserem Torwarttrainer Ingo Pfau, der bei jeder Witterung zur Verfügung stand und unsere Torhüter zu Höchstleistungen gepeitscht hat. Außerdem gilt ein großer Dank Frank Henke und Michael Klaucke, die für organisatorische Angelegenheiten Ansprechpartner Nummer 1 waren. Ich bedanke mich überhaupt bei allen Eltern der Spieler, die durchgehend für eine harmonische sowie familiäre Atmosphäre gesorgt haben und immer hilfsbereit zur Verfügung standen. Auch bei unseren treuen Fans -ob jung oder alt- möchte ich mich herzlich bedanken. Ihr habt unsere Jungs stets unterstützt und auch bei Rückschlägen hinter uns gestanden! Zu guter Letzt bedanke ich mich ganz besonders bei meiner Truppe, die mir ein unvergessliches Jahr beschert hat. Ihr wart Weltklasse und das nicht nur auf dem Platz. Wir alle sind sehr stolz auf euch!

Für die Zukunft möchte ich an dieser Stelle noch an alle Jungs und Mädchen da draußen appellieren, die Leidenschaft zum Fußball niemals aufzugeben, da Fußball weit mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung sein kann. Fußball verbindet Menschen jeder Nation, jeder Religion und jeder Hautfarbe. Fußball entfacht Leidenschaft und Emotionen und lehrt einem den Umgang mit Siegen und Verlieren. Fußball macht einfach Bock!

Bleibt einfach weiter am Ball, Jungs und Mädels! In dem Sinne sage ich bis demnächst und alles Gute

Euer Dardan

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen