Kleine Anfrage A46/B7n / Verkehrsbelastung in Antfeld und Altenbüren

Print Friendly, PDF & Email

Brilon-Totallokal: Matthias Kerkhoff wie folgt Stellung / Kleine Anfrage A46/B7n

brilon-totallokal: Olsberg.  Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit leiten wir Ihnen die Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage weiter.
Dazu nimmt Matthias Kerkhoff wie folgt Stellung:

„Ich freue mich darüber, dass die Landesregierung, die für die Planung zuständig ist, sowohl die hohe Verkehrsbelastung in Antfeld und Altenbüren anerkennt, als auch den Verkehrswert für die gesamte Region, weil dadurch die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft gestärkt wird.
Wer dies so sieht, muss dann aber auch zügig handeln und dazu beitragen, dass die Fortführung der A46/B7n vorangetrieben wird. Deshalb erwarte ich, dass das Land die naturschutzfachlichen Grundlagen aktualisiert und Planungskapazitäten zur Verfügung stellt, um die Realisierung des Projektes endlich anzugehen.
Hier darf keine weitere Zeit verstreichen, das ist weder den Bürgern in Antfeld und Altenbüren zu vermitteln, noch allen anderen die darauf warten.
Für mich gilt: Die A46 ist in ihrer Gesamtheit ein Generationenprojekt und ich werde mich weiterhin beharrlich für den Weiterbau einsetzen.“

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen