40 Jahre ehrenamtliche Hilfe

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: Caritas Konferenz St. Michael im Jubiläumsjahr

brilon-totallokal:  „Zwölf Frauen fanden sich zusammen und begannen damit, sich um die älteren Menschen im Ort zu kümmern.“ Mit diesem Satz beginnt das Gründungsprotokoll der Caritas Konferenz, datiert auf den 25. Juni 1975. Damals ahnte wohl niemand, wie viel Hilfe und Unterstützung bis heute in den 40 Jahren den Menschen in Gudenhagen-Petersborn-Pulvermühle zu Teil geworden ist. Neben Gratulationen zu besonderen Geburtstagen waren und sind es besonders die Krankenbesuche, bei denen die Ehrenamtlichen Hilfe und Unterstützung bieten. Neben den vielen Seniorennachmittagen und Ausflügen ist es den Aktiven der Caritas Konferenz immer ein wichtiges Anliegen, neu zugezogene Familien zu begrüßen und ihnen den Weg in die Dorfgemeinschaft zu erleichtern.

So hatten sich mit dem Ortsvorsteher Wolfgang Diekmann die Vertreter der ortsansässigen Vereine zu der Feierstunde im Gemeinschaftshaus „Grün-Weiß“ eingefunden, um diesem wichtigen Unterstützungs- und Bindeglied der Dorfgemeinschaft ihren Dank und die Anerkennung der Leistung aus zu sprechen. Mit Monsignore Alois Schröder als besonderen Gast wurde die Feierstunde abgerundet. Lange Jahre als Geistlicher des Ortsteils hatte er immer eine sehr gute Beziehung zu allen Aktiven des Ortes gepflegt und sich mit ihren Aufgaben identifiziert. Eine Verbundenheit die bis heute erhalten geblieben ist. Mit Änne Caspari, Margaretha Kemmerling und Brunhilde Brökel konnten die beiden heutigen Vorsitzenden der Caritas Konferenz Gudenhagen, Heike Gosses und Marlis Moos, drei Gründungsmitglieder zu der Feier begrüßen. Krankheitsbedingt konnte Hedwig Zarschizky nicht teilnehmen. Ihnen wurde ein besonderer Dank zu Teil, denn es ist ihrem Engagement zu verdanken, dass die Caritas Konferenz zu dem geworden ist, was in den 40 Jahren erreicht worden ist.

„Einen besonderen Dank für das was ihr geleistet habt und das ihr dieses Jubiläum heute mit uns feiert,“ richtete Heike Gosses die Dankesworte an die Helferinnen, die in den vier Jahrzehnten dieser wichtigen Aufgabe ehrenamtlich nachgekommen sind: „Wir werden auch in Zukunft für die Menschen im Ort da sein und neue Aufgaben mit Zuversicht und Freude angehen. So führen wir das fort, was vor 40 Jahren seinen Anfang nahm.“

 

Bildinfo: Den drei Gründungsmitgliedern Margaretha Kemmerling, Brunhilde Brökel und Änne Caspari (Sitzend) wurde im Rahmen der Feierstunde ein besonderer Dank für ihre Idee und das Engagement ausgesprochen.

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen