Kräuterbundwickeln in Hoppecke

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal:  Nahezu 50 Frauen nahmen voller Tatendrang an dieser Veranstaltung teil…

brilon-totallokal: Hoppecke.  Im Vorfeld des Maria Himmelfahrts-Tages sammelten die Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Hoppecke Kräuter, die zu kleinen Sträußen gebunden wurden. In diesem Jahr gab es eine Besonderheit: die Veranstaltung fand im Rahmen der Köhler-Tage am Hoppecker Meiler statt.

Nahezu 50 Frauen nahmen voller Tatendrang an dieser Veranstaltung teil. Neben dem praktischen Kräuterbundbinden erfuhren sie eine Geschichte über die Schafgarbe und warum das Waldwiesenröschen auch Köhlerblume genannt wird. Eine Teilnehmerin ist eigens aus Holland für diese beliebte Aktion angereist. Die gute Arbeit wurde im Anschluss mit Kaffee, Kuchen und gekühlten Getränken abgerundet. Die  Kräuterbunde wurden im Sonntagsgottesdienst anschließend von Pastor Müller in der Marienkirche gesegnet. Der alte Brauch der Kräuterweihe hat sich aus Legenden um Maria entwickelt: Eine dieser Legenden erzählt, dass dem Grab in dem Augenblick, in dem Maria in den Himmel aufgenommen wurde, ein wunderbarer Duft, wie von Kräutern und Blumen, entstiegen sein soll.

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen