18-jährige Kim Kalicki erreicht zweiten Platz im Zweierbob

Print Friendly, PDF & Email
Internationaler Startwettkampf in Oberhof: NWBSV-Athleten zeigen überragende Leistungen

brilon-totallokal:  Winterberg (ske). Die Bobsportler und Skeletonis des Bundesstützpunktes Winterberg (NRW/Hessen) haben einmal mehr ihre Klasse demonstriert. Beim 26. Startwettkampf in Oberhof, dem letzten internationalen Kräftemessen vor Saisonbeginn, überzeugte vor allem die erst 18-jährige Kim Kalicki (BSC Winterberg). Angeschoben von Ann-Christin Stack (BRC Michelstadt) belegte sie im Zweierbob nach zwei Durchgängen mit einem hauchdünnen Rückstand von zwei Hundertstel Sekunden einen bärenstarken zweiten Platz hinter Anja Schneiderheinze (Erfurt). „Kim und Ann-Christin haben ihre athletischen Fähigkeiten erneut unter Beweis gestellt“, freute sich Christopher Braun, der Stützpunkttrainer Bob des Nordrhein-Westfälischen Bob – und Schlittensportverbandes (NWBSV). Die Belohnung: Kalicki nimmt jetzt an einem Fahrweise-Lehrgang in Lake Placid/USA (10. – 18. Oktober) teil. „Hier sollen ihre fahrerischen Fähigkeiten weiter geschult werden.“

Vizeweltmeisterin Annika Drazek (BSC Winterberg) demonstrierte im siegreichen Bob von Schneiderheinze erneut ihr überragendes Potenzial. Im zweiten Durchgang schob sie den Schlitten zu einem neuen Startrekord (4, 77 Sekunden) auf der Indoor-Eisstrecke am Fuße der Oberhofer Bahn. Im ersten Durchlauf war Schneiderheinze mit Franziska Bertels unterwegs.

Anna Köhler (BSC Winterberg) belegte mit Lena Zelichowski (BSC Winterberg) und Tamara Seer (Königssee) Rang sieben. Der geplante gemeinsame Start mit der gesundheitlich angeschlagenen WM-Vierten Erline Nolte (BSC Winterberg) musste abgesagt werden. „Anna und Erline werden auf jeden Fall bei der Selektion in Winterberg (26. 10 – 1. 11.) gemeinsam starten“, erklärte Braun weiter. Erklärtes Ziel ist die Teilnahme am Europacup.

Dieses Ziel haben auch Bennet Buchmüller und Pablo Nolte (beide BSC Winterberg). Buchmüller deutete im Zweierbob sein großes Potenzial an. Der 22-Jährige belegte mit Fredderik Baumann (BRC Hallenberg) Rang zwei hinter Nico Walther (Sachsen/Oberbärenburg). Rückstand: 0,07 Sekunden. „Bennet hat gezeigt, wohin die Reise gehen kann“, meinte Braun. Pablo Nolte und Matthias Sommer landeten in ihrem Winterberger Schlitten auf Rang vier. „Pablo hat aufgrund seiner Ausbildung bei der Bundeswehr noch Rückstand, aber im Vierer hat er angedeutet, was er leisten kann“, meinte Braun. Mit Niklas Scherer, Matthias Sommer und Peter Adjayi belegte der 23-Jährige Rang drei, gemeinsam mit Richard Oelsner (Sachsen/Oberbärenburg). Weltmeister Maximilian Arndt (BSR Oberhof) und Vizeweltmeister Nico Walther waren nicht zu schlagen.

Bei den Skeletonis hatte Landestrainer Uwe Schupp ebenfalls Grund zur Freude. Alex Gassner (BSC Winterberg) kam mit zweimal 4,36 Sekunden auf den zweiten Platz hinter der „Startrakete“ Axel Jungk (Sachsen/Oberbärenburg). „Leider hat Alex die Weltcupstart-Norm um eine Hundertstel verfehlt, aber die kann er in den folgenden Selektionen noch erreichen“, betonte Schupp. „Ansonsten ist Alex erfreulicherweise am Start sehr konstant.“ Sein Vereinskollege Niklas Wetter belegte einen guten sechsten Platz.

Auf einem sehr guten Weg ist auch Vizeweltmeisterin Jacqueline Lölling (RSG Hochsauerland). Ihre bisherige Startzeit von 5,22 verbesserte sie in Oberhof über 5,12 auf 5,08 Sekunden. Das reichte zu Rang vier. „Jacqueline verbessert sich am Start ständig. Das stimmt sehr optimistisch“, erklärte Schupp. „Aufhorchen“ ließ die 20-jährige Janine Becker (BSC Winterberg). Hinter Tina Hermann (Königssee) und der Niederländerin Noelle Vennemann landete sie auf einem ausgezeichneten dritten Platz. Alexia Weigandt und Hannah Neise (beide BSC Winterberg) runden mit Platz fünf und neun einen aus Sauerländer Sicht erfreulichen Startwettkampf in Oberhof ab.

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen