Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin: Deutsche erwarten starken gesellschaftlichen Wandel durch die Zuwanderung

Print Friendly, PDF & Email
Deutsche erwarten starken gesellschaftlichen Wandel durch die Zuwanderung

brilon-totallokal:  (ots)  Jeder zweite Bürger ist sich sicher, dass die Zuwanderung der Flüchtlinge die Gesellschaft in Deutschland stark verändern wird (50 Prozent), weitere 26 Prozent prophezeien sogar eine sehr starke Veränderung. Lediglich jeder Fünfte ist überzeugt, dass sie Zuwanderung nur wenig Einfluss auf die Gesellschaft ausüben wird (21 Prozent). Nur ein Prozent der Bürger erwarten, dass der Zuzug keine gesellschaftlichen Auswirkungen haben wird.

Bürger plädieren für die Abschaffung der Sommerzeit

Wenn am nächsten Sonntag die Uhren wieder auf Normalzeit umgestellt werden, plädieren 69 Prozent der Deutschen dafür, die Zeitumstellung in den Sommermonaten künftig abzuschaffen und ganzjährig die Normalzeit beizubehalten. 28 Prozent halten eine Beibehaltung der Zeitumstellung für sinnvoll.

Sonntagsfrage: Union verliert Stimmen, AfD legt zu

In der aktuellen Sonntagsfrage kommt die Union auf 38 Prozent der Stimmen. 24 Prozent der Befragten würden die SPD wählen. Die Grünen kommen auf elf Prozent und die Linke auf neun Prozent. Die AfD erhält acht Prozent der Stimmen. Die FDP und die sonstigen Parteien würden fünf Prozent der Bürger wählen. Im Vergleich zum Deutschlandtrend vom 1. Oktober 2015 verliert die Union zwei Prozentpunkte. CDU und CSU waren zuletzt im Frühsommer 2014 auf einem Wert von 38 Prozent. Die AfD gewinnt zwei Prozentpunkte und ist damit so stark wie zuletzt im Oktober 2014 nach ihren Erfolgen bei den Landtagswahlen. Die Grünen gewinnen einen Prozentpunkt, die sonstigen Parteien verlieren einen Punkt. Die Stimmen für die SPD, die Linke und die FDP bleiben unverändert. Insgesamt erhält die Regierungskoalition 62 Prozent der Wählerstimmen.

Der Deutschlandtrend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden vom 19. bis 21. Oktober 1000 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten. Die vollständige Untersuchung kann unter Tel. 02150 / 20 65 62 oder 0172 / 24 39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. Die Ergebnisse werden im ARD-Morgenmagazin am Freitag, 23. Oktober 2015, veröffentlicht.

Quelle: „Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin“

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen