Abschied nach 28 Jahren

Print Friendly, PDF & Email

Bankvorstand Karl-Heinz Hemsing geht in den Ruhestand

Brilon-Büren-Salzkotten. Das Bankgeschäft hat er von der Pike auf gelernt – seine ruhige und verlässliche Art machten ihn bei Kunden und Mitarbeitern zu einem geschätzten Ansprechpartner: Zum Jahreswechsel geht Karl-Heinz Hemsing nach 45 Berufsjahren und über 15 Jahren als Mitglied des Vorstands der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten in den verdienten Ruhestand. In einer Feierstunde wurde er jetzt von rund 100 beruflichen Wegbegleitern und Gästen in Salzkotten verabschiedet.

Neben dem Vorstand und dem Aufsichtsrat der Volksbank waren auch die Bürgermeister und Repräsentanten aus der Region Brilon, Büren und Salzkotten anwesend. Auch Assessor Tobias Jasper vom RWGV war extra nach Salzkotten gereist, um Karl-Heinz Hemsing persönlich zu verabschieden. Im Gepäck hatte er ein besonderes Abschiedsgeschenk, die Ehrenurkunde des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes. „Er hat die Geschicke unserer Bank in der Region maßgeblich mitgestaltet und ihr in verschiedenen Gremien auch in der genossenschaftlichen Welt ein Gesicht gegeben“, betonte der Aufsichtsratsvorsitzende Rudolf Niggemeier.

Nach der Ausbildung bei der Spar- und Darlehnskasse Hövelhof kam Karl-Heinz Hemsing 1975 zur Darlehnskasse im Erzbistum Paderborn. Von 1977 bis 1987 arbeitete er als Kreditspezialist bei der Volksbank Detmold. Im Jahr 1988 übernahm dann die Leitung der Kreditabteilung der Spar- und Darlehnskasse Büren und Steinhausen. Am 1. Juli 2000 wurde der Prokurist in den Vorstand berufen. Seitdem hat sich seine Volksbank stetig weiterentwickelt. Die ehemalige Spar- und Darlehnskasse Büren und Steinhausen gehört heute zur Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten, einer Genossenschaftsbank mit über 42.000 Mitgliedern und 76.000 Kunden sowie einer Bilanzsumme von rund 1,34 Milliarden Euro.

Sein Erfahrungsschatz im genossenschaftlichen Bankensektor ist groß. Zu den Meilensteinen zählten die drei Fusionen „seiner Bank“: Im Jahr 2001 die Fusion Büren und Salzkotten, 2002 den Zusammenschluss mit der Volksbank Haaren sowie 2012 den erfolgreichen Zusammenschluss zur Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten. Über 330 kompetente und engagierte Mitarbeiter, eine starke Präsenz in der Region sowie eine stabile Entwicklung zeigen, dass Karl-Heinz Hemsing als Bankvorstand gemeinsam mit den Vorstandskollegen aktiv die Weichen für die Zukunft gestellt hat. Als Genossenschaftler engagierte er sich darüber hinaus beruflich als Beiratsmitglied der R+V-Versicherung und bei der Bankleitervereinigung sowie als stellvertretendes Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss Zum Nachfolger von Karl-Heinz Hemsing wurde vom Aufsichtsrat Thorsten Wolff berufen, der seit dem 1. November 2015 den Vorstand der Bank in der Region verstärkt. Ab 2016 wird die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten somit von dem Vorstandstrio mit Josef Brücher, Karl-Udo Lütteken und Thorsten Wolff geleitet.

Bildzeilen:

Foto 1: Verabschiedung aus der Volksbank-Familie: Rudolf Niggemeier (Aufsichtsratsvorsitzender), Thorsten Wolff (Vorstandsmitglied), Silke Wolff, Rainer Radine (stv. Aufsichtsratsvorsitzender), Mathilde Niggemeier, Josef Brücher (Vorstandsmitglied), Barbara Lütteken und Karl-Udo Lütteken (Vorstandsmitglied) verabschieden Bankvorstand Karl-Heinz Hemsing und seine Frau Monika mit Enkelin Jette. (Von links)

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen