Brilon: Polizei sucht Autofahrer, der trotz Gegenverkehr überholt hat / Absichtlich Unfall verursacht

Print Friendly, PDF & Email
Blaulicht – Nachrichten: Polizei sucht Autofahrer, der trotz Gegenverkehr überholt hat

Brilon: Die Polizei Brilon wurde am Donnerstagmorgen zur B 251 gerufen. Dort war es um 06:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gekommen. Ein 43 Jahre alter Autofahrer berichtete am Unfallort, er sei auf der B 251 von der Kreuzung zur L 870 aus in Richtung Kreisverkehr B 7 gefahren. Im Gegenverkehr habe er einen Lkw gesehen, der von einem Auto überholt wurde. Da der Abstand zwischen seinem Auto und dem überholenden Pkw zu gering gewesen sei, habe er sofort gebremst und sei nach rechts ausgewichen, um einen folgenschweren Frontalunfall zu verhindern.

Bei diesem Ausweichmanöver geriet der 43-Jährige mit seinem grünen Subaru Forester gegen die Leitplanke, was zu Sachschäden führte. Verletzt wurde der Autofahrer nicht. Das überholende Fahrzeug sei ebenso wie der Lkw weiter in Richtung der L 870 gefahren. Im Fall des unbekannten Autofahrers ermittelt das Verkehrskommissariat jetzt wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Ermittler bitten Zeugen des Vorfalls, insbesondere den Fahrer des Lkw, sich unter 02961-90200 mit der Polizei Brilon in Verbindung zu setzen.

Blaulicht – Nachrichten: Hintergrund geklärt

Brilon: In dieser Woche wurde die Polizei über einen merkwürdigen Vorfall in Brilon an der Friedrichstraße informiert. Dort hielt ein Autofahrer an, ein Kind sprang aus dem Auto und ging weg. Der Fahrer des Autos fragte einen Zeugen, ob er den Jungen vielleicht kenne. Da dem Zeugen die Gesamtsituation sehr merkwürdig vorkam, informierte der die Polizei.

Die Kriminalpolizei ist dem Vorfall intensiv nachgegangen. Es gelang, den Autofahrer und eine weitere Frau, die zu dem Zeitpunkt mit in dem Auto saß, zu ermitteln. Dabei stellte sich folgender Hintergrund des Vorfalls heraus: Der Junge hatte das Ehepaar angesprochen. Er berichtete den Bus verpasst zu haben und wollte ein Stück mitgenommen werden. Dieser Bitte wurde nachgekommen. Nach kurzer Fahrt wollte der Junge dann aber wieder aussteigen und bat darum, das Auto anzuhalten. Er hatte in der Umgebung Bekannte entdeckt, denen er sich anschließen wollte. Der Autofahrer hielt daraufhin an und fragte irritiert den Zeugen, ob er den Jungen vielleicht kenne.

Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass seit vielen Jahren durch die Kriminalpolizei im Hochsauerlandkreis kein Fall des Ansprechens von Kindern durch Unbekannte ermittelt werden konnte, der einen strafrechtlich relevanten Hintergrund hatte.

Blaulicht – Nachrichten: Absichtlich Unfall verursacht

Olsberg: Am Donnerstag parkte ein Frau ihren Ford Fiesta gegen 09:00 Uhr auf einem Stellplatz an der Mittestraße Ecke Hauptstraße in Bigge. Wenig später kam ein 28-jähriger Autofahrer hinzu, der dann mit seinem Pkw gegen die Beifahrerseite des Fiestas fuhr und sich anschließend von der Unfallstelle entfernte. Eine Zeugin konnte der Polizei den Unfall bestätigen. Vor dem Hintergrund privater Streitigkeiten zwischen dem Mann und der Besitzerin des beschädigten Autos geht die Polizei davon aus, dass der Autofahrer mit Absicht gegen den geparkten Pkw gefahren ist, in dem dessen Fahrerin zu diesem Zeitpunkt saß. Es kam zu leichterem Sachschaden an der Beifahrertür, verletzt wurde niemand. Polizisten der Wache Brilon konnten den 28-Jährigen schnell ermitteln und ausfindig machen. Als erste Maßnahme wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt wegen Verkehrsunfallflucht und gefährlichem Eingriffs in den Straßenverkehr.

Blaulicht – Nachrichten: Autofahrer als Zeuge gesucht

Olsberg: Das Verkehrskommissariat sucht aktuell nach der Fahrerin oder dem Fahrer eines dunkelblauen VW Golf als Zeugin beziehungsweise Zeuge. Durch die Fahrweise eines Lkw-Fahrers soll es an der L 742 am Ortsausgang von Wulmeringhausen beinahe zu einem Verkehrsunfall gekommen sein.

Am Donnerstag meldet sich ein Lkw-Fahrer um 13:15 Uhr bei der Polizei und berichtete, unmittelbar vor ihm fahre eine anderer Lkw, dessen Fahrer zu schnell fahre, Verkehrszeichen wie beispielsweise Stoppzeichen missachte und der bereits mehrfach massiv mit seinem Fahrzeug auf die Straßenseite des Gegenverkehrs geraten war. Im Bereich Wulmeringhausen sei es dadurch beinahe zu einem schweren Unfall gekommen, der nur dadurch verhindert wurde, dass der dunkelblaue VW Golf nach rechts auf die Bankette ausgewichen sei.

In Bestwig wurde der beschriebene Lkw dann von der Polizei angehalten. Bei dem 51 Jahre alten Fahrer kann Alkohol- oder Drogenkonsum ausgeschlossen werden. Im Rahmen der Ermittlungen gegen den Fahrer wird jetzt nach der Frau oder dem Mann mit dem dunkelblauen VW Golf gesucht, um den Sachverhalt und die Vorwürfe weiter klären zu können. Neben der gesuchten Zeugin/dem Zeugen wenden sich bitte auch weitere Personen, die Angaben zur Fahrweise des 51-Jährigen Berufskraftfahrers machen können, unter 02961-90200 an die Polizei Brilon.

Quelle: Polizei HSK

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen