Neue Brücke „über“ Bad Wünnenberg

Neubau der Aftetalbrücke im Verlauf der Ortsumgehung B 480n bei Bad Wünnenberg kann beginnen…

brilon-totallokal: Wünnenberg.  Auftrag erteilt: Der Bau der Großbrücke kann beginnen. Was mit der Vorabinfo vom 23.11.2013 begann wurde am 25.01.2016 vollendet: Der Ausführungs-Brückenbauauftrag wurde von Straßen.NRW. Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift in Meschede erteilt. Den Auftrag erhielt nach niedrigstem Angebot die Max Bögl Stiftung & Co. KG in 92301 Neumarkt. Der Wert beläuft sich auf 43.358.394,20 € mit MWST. 1 m Brückenlänge kostet somit 55198 €.

Die Firma Max Bögl wurde 1929 gegründet. In der dritten Generation zählt Bögl zu den zehn Ersten in der deutschen Bauindustrie. Der Umsatz im Jahr beträgt ca. 1,6 Mrd. €. Insgesamt wurden für die Brücke 8 Angebote abgeben. Die Auftragsbekanntmachung erfolgte am 26.01.2016 vom Bundesverwaltungsamt in Köln (Bund.de)

Die neue Brücke wird wie auch die A 46 Talbrücke Nuttlar eine Stahlverbundbrücke mit einer Länge von 785,5 m und mit einer gewaltigen Höhe von ca. 70 m. Die Fahrbahnbreite beträgt 16,25 m. Die Brücke überquert das Aftetal westlich von Bad Wünnenberg und die Leiberger Straße L 549. Die Stützweiten der 7 Felder betragen 94 m + 5 * 119,5m + 94 m.

Mit dieser neuen Brücke und der Ortsumgehung werden die Fahrzeiten von Norden und Ostwestfalen in Richtung Brilon in das Sauerland verbessert und die Verkehrsbelastung in Bad Wünnenberg wesentlich verringert.

Text und Bild: Das Aftetal im Brückenbereich   30.01.2016 Dieter Frigger

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden