Schüler des Berufskollegs Olsberg zu Besuch in China

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: Spannenden Einblick in das Alltagsgeschehen an einer chinesischen Schule

brilon-totallokal:   An einem prägenden Schüleraustausch in China nahmen Schüler des Berufskollegs Olsberg zusammen mit ihren Lehrern Stephanie Marx und Oliver Schannath teil. Die Gastgeber von der Partnerschule in Ningbo an der chinesischen Ostküste gewährten den Gästen aus Deutschland einen spannenden Einblick in das Alltagsgeschehen an einer chinesischen Schule. Die deutschen Schüler durften unter anderem am Unterricht in den Fachbereichen der Elektro- und Informationstechnik teilnehmen und aktiv mitwirken. Aber auch kulturelle Aspekte und die Möglichkeit des Eintauchens in das familiäre Alltagsleben spielten eine wichtige Rolle während des Aufenthalts.

So besuchten die Olsberger einen Kalligraphie-Kurs, der es ihnen in praktischer Weise ermöglichte, die Kunstfertigkeit, die hinter den chinesischen Schriftzeichen steckt, für sich zu entdecken. Auch die Kunst des traditionellen Tai-Chi wurde in einem Kursangebot vermittelt. Abseits des Schulcampus besuchten die Olsberger Schüler und Lehrer das nicht nur architektonisch beeindruckende Museum der Stadt, in welchem durch die sehr anschaulichen Exponate die Geschichte der Region lebendig vermittelt wurde. Auch die Altstadt von Ningbo hinterließ einen bleibenden Eindruck, denn sie konnte bei einem abendlichen Bummel mit exotischen kulinarischen Verlockungen aufwarten.

Der Austausch führte aber nicht nur nach Ningbo, sondern auch weitere Reiseziele standen auf dem Programm. Nach dem Besuch einer Pagode und des berühmten Westsees in Hangzhou bot die malerische Kulisse der Wasserstadt Xitang viele reizvolle Fotomotive. Ein dreitägiger Aufenthalt in der Metropole Shanghai bildete den Abschluss des Austauschprogramms. In Shanghai wurden historische Stadtviertel erkundet, das Gelände der Weltausstellung besucht und eine Schifffahrt auf dem Huangpu-River unternommen, welcher mitten durch Shanghai führt. Einen beeindruckenden Blick auf die Metropole erhielt die Olsberger Delegation vom Oriental Pearl Tower aus, der als besonderes Merkmal eine Aussichtsplattform mit Glasboden auf über 260 Meter Höhe aufweist.

Die Olsberger Schüler und Lehrer haben somit nachhaltige Eindrücke sammeln können und waren äußerst beeindruckt von der exzellenten Organisation und der Herzlichkeit der Gastgeber. Das Berufskolleg Olsberg hat mit dem Gegenbesuch einen wichtigen Schritt zur Festigung der Partnerschaft mit dem Berufskolleg in Ningbo unternommen und wird wahrscheinlich schon im kommenden Jahr wieder selbst Gastgeber sein.

Wer Interesse am Berufskolleg Olsberg hat, der ist herzlich eingeladen, die Schule mit all ihren Möglichkeiten und Facetten am Beratungs- und Informationstag am 18. und 19. November zu besuchen (nähere Informationen unter www.berufskolleg-olsberg.de / www.facebook.de/bkolsberg).

Quelle: Margarete Menke, Berufskolleg Olsberg

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen