KFD-Gudenhagen-Petersborn-Pulvermühle – Karneval-2017

„Oma beim Arzt“ und „Neuwahlen-Politik erklären“ – heizte die Stimmung an…

brilon-totallokal:  „Auch wenn Kyrill zusammenkracht – wird im Gemeinschaftshaus gesungen, geschunkelt und gelacht“. Unter diesem Motto feierten die KFD-Frauen aus Gudenhagen-Petersborn-Pulvermühle einen unvergesslichen Abend.

Mit dem Einzug von Schneewittchen und den 7 Zwergen und der humorvollen Begrüßung durch die KFD-Vorsitzende Uschi Diekmann begann ein fröhlicher Abend. Die ersten gespielten Witze – „Die goldene Toilette“, „Oma beim Arzt“ und „Neuwahlen-Politik erklären“ – heizten die Stimmung gleich an. Die „Grünweiße Feuergarde“ mit ihrem Gardetanz ernteten besonders viel Applaus, so dass die ersten Frauen schon auf den Stühlen tanzten. Anschließend ging es lustig weiter mit dem „Witz im Schlafzimmer“, „Die Predigt des Pastors“ und „Löcher gucken“. Nach der Pause zeigten die „Jungen Mädchen“ mit dem „Almhits“ ihr Können. Nach deren Zugabe ging es Schlag auf Schlag weiter, z. B. mit dem „Dorftratsch“ und „Missfitz-2.Episode“. Zu später Stunde zeigten die „Grün-Weißen-Funken“ aus Scharfenberg ihr Können. Mit viel Applaus und mehreren Zugaben wurden sie verabschiedet.  Das Programm endete mit der „Hygienischen Gastfreundschaft“ und dem „Bayrischem Qi Gong“ für Männer. Es wurde anschließend noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert, getanzt und gelacht.

Foto: KFD-Gudenhagen-Petersborn-Pulvermühle

Quelle:  Wolfgang Diekmann

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden