Ausstellung des mobilen Kreuzweges im Briloner Rathaus vom 01. – 15. März

Brilon-Totallokal: Elvira Völlmecke ließ am Standort Brilon-Pulvermühle ihren Traum wahr werden und hat dort ein „Kreuz der Barmherzigkeit“ errichten lassen…

brilon-totallokal: In der schönen Natur der Stadt des Waldes beim morgendlichen Nordic-Walking entstand die Idee: Elvira Völlmecke ließ am Standort Brilon-Pulvermühle ihren Traum wahr werden und hat dort ein „Kreuz der Barmherzigkeit“ errichten lassen, um die vorbeikommenden Menschen zum Innehalten und Beten einzuladen. Ganze sieben Monate musste sie sich gedulden, bis alle Anträge erledigt und das Kreuz genehmigt werden konnte.

Nach der Aufstellung des Kreuzes am 3. Juli 2015 wurde dieses im gleichen Jahr noch am 12. September von Pastor Schulte eingeweiht. Daraufhin fasste Elvira Völlmecke im täglichen Gebet den Gedanken, parallel zum Kreuz auch einen mobilen Kreuzweg ins Leben zu rufen. Die Umsetzung dessen übernahmen die Künstler Hannelore Trachte und Peter Vekens aus Willingen. Schnell stand fest, dass auf Grund der gewünschten Mobilität des Kreuzweges ein wind- und wetterfestes Material nötig sein wird, um diesen immer und überall aufstellen zu können.

Ein Probestück auf einer Schieferplatte mit Acryl fand sofort Zustimmung und Begeisterung. Die beiden Hobbykünstler konnten auf den 14 Stationen, von denen jeder sieben gestaltet hat, ihrem Stil treu bleiben und sich frei ausleben: „Frau Völlmecke hat uns bei der Gestaltung freie Hand gelassen“, so Künstlerin Hannelore Trachte. Die Produktionszeit hat dann letztendlich sechs Wochen in Anspruch genommen. In einer Vernissage wurde der Kreuzweg am 23. August 2016 in Willingen einem begeisterten Publikum vorgestellt und im September von Pfarrer Spanken eingeweiht.

Der Kreuzweg wird keinen endgültigen Standort bekommen, sondern immer auf Reisen sein. Zwecks Andachten kann er von anderen Gemeinden ausgeliehen werden. Seine erste Station hat der Kreuzweg nun im Briloner Rathaus, in dem er vom 01. bis 15. März ausgestellt sein wird. In diesem Zeitraum wird Elvira Völlmecke auch persönlich zwischen 10 und 12 Uhr werktags vor Ort sein, um Fragen zu beantworten und ihr Projekt zu präsentieren. Des Weiteren wird der Kreuzweg am 06. April am „Kreuz der Barmherzigkeit“ aufgebaut. Frau Völlmecke hofft, dass viele Menschen das Kreuz und den Kreuzweg dazu nutzen, bewusst in sich zu kehren und wieder mal ein Gebet für sich zu sprechen.

Wer den Kreuzweg nutzen und anfordern möchte, kann Frau Völlmecke unter der 0175-9717933 erreichen.

Foto: Präsentierten den mobilen Kreuzweg im Rathaus (v.l.): Thomas Mester, Elvira Völlmecke, Hannelore Trachte, Dr. Christof Bartsch

Text: Jessie Kristen

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden