Verbraucherzentrale Fragt: Was läuft im Keller?

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: Aktionsstand und Vorträge rund um die Heizung und ihre Zukunft

brilon-totallokal:  Olsberg. Was läuft eigentlich im Keller? Mit dieser Frage lädt die Verbraucherzentrale NRW alle Eigenheimbesitzer im Hochsauerlandkreis und Umgebung am 26./27. Januar ein, die eigene Heizung samt ihrer Zukunft unter die Lupe zu nehmen. Von 10 bis 17 Uhr gibt es am Aktionsstand während der Ausstellertage im I.D.E.E / Zentrum HOLZ Olsberg Quizspiele, Infomaterial und viele Antworten rund um alte Heiz-Schätzchen mit hohem Energieverbrauch und sparsame Alternativen. Die Experten der Verbraucherzentrale NRW geben kostenlos Spartipps und zeigen auf, wo moderne Öl- und Gassysteme, Wärmepumpen, Pelletheizungen oder die Solarthermie Stärken und Schwächen haben. Im Gespräch mit ihnen erhalten die Besucher eine erste Vorstellung davon, welche Möglichkeiten für sie persönlich in Frage kommen könnten. Die Verbraucherzentrale NRW rät dringend dazu, diese Überlegungen nicht zu vertagen, bis die alte Heizung defekt ist. Denn dann fehlt es meist an Zeit und Ruhe für eine gründliche, zukunftsorientierte Planung.

Während der Ausstellung informieren die Experten zusätzlich mit Vorträgen über Heizungserneuerung und Fördermöglichkeiten:

Samstag, 13:00 Uhr: „Förderung der Pelletheizung beim Austausch der alten Heizanlage oder energieeffizienten Bauen und Sanieren“

Sonntag, 14:45 Uhr: „Besser Heizen – Was läuft im Keller? Die Heizung und ihre Zukunft!“

Die Ausstellertage im Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien (I.D.E.E.) bieten mit dem bundesweit größten Showroom für Wärme aus Holz sowie weiteren erneuerbaren Wärmequellen einen Überblick über technischen Lösungen von mehr als 40 Unternehmen. Unterschiedliche Techniken können direkt an den ausgestellten Heizungsanlagen eingehend betrachtet und bei Bedarf erklärt werden.

Eine Energieberatung zu ihrer eigenen Heizung und anderen Themen können Verbraucher jederzeit vereinbaren unter Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Arnsberg, Burgstr. 5, 59755 Arnsberg, Tel./Email: 02932/51097-05 / arnsberg.energie@verbraucherzentrale.nrw, Alternativ unter 0211 / 33 996 555 oder unter www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung.

Die Energieberatung zu Hause findet statt im Rahmen des Projekts Energie2020 der Verbraucherzentrale NRW, das mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen, der Europäischen Union und der Stadt Arnsberg gefördert wird.

Quelle:  i. A. Dipl.-Ing. Carsten Peters (Energieberater), “Verbraucherzentrale NRW”

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen