Wohnmobilplatz an der Schützenhalle offiziell Eröffnet

Print Friendly, PDF & Email

 

20 Esskastanienbäume gepflanzt und rustikale Tische hergestellt

brilon-totallokal: Bei dem am achten November offiziell Eröffneten Wohnmobilplatz an der Schützenhalle in Brilon handelt es sich nicht um einen Dauercamperplatz. Er soll vielmehr die Camper ansprechen die auf Entdeckungsfahrt durch das Land der tausend Berge sind, oder auf größerer Entdeckertour auf der Durchreise  sind.

 

Wohnmobilhafen und Wohnmobilparkplatz

Diese Unterscheidung bezieht sich auf die Länge der Wohnmobile und bedeutet in der Praxis das Wohnmobile bis neun Meter Länge im Bereich des Wohnmobilhafens auf den 12 parzellierten Stellplätzen  stehen. Längere Wohnmobile, oder solche  mit Anhänger können auf dem davor befindlichen Parkplatz

stehen.

 

Die Kosten sind überschaubar und betragen für einen Tag zehn Euro pro Stellplatz. In diesem Preis ist die Müll-Entsorgung und Entsorgung enthalten. Die Ausstattung des Wohnmobilhafens beinhaltet vier Stromsäulen mit insgesamt zwölf CEE-Steckdosen, die jeweils mit 16 Ampere abgesichert sind. Darüber hinaus sind ein frostsicherer Frischwasserautomat, Ver- und Entsorgungsanlagen für Kassettentoiletten und Grauwasser, sowie Müllbehältnisse für Restmüll vorhanden. An weiteren Kosten fallen an für Strom 0,50 Euro/kWh, für 80 Liter Wasser 1,00 Euro, bzw. für acht Liter zehn Cent. Kostenlos steht WLAN zur

Verfügung.

 

Geöffnet ist der Wohnmobilhafen ganzjährig, mit Ausnahme des Schützenfestes und andere Großveranstaltungen. Für das Jahr 2020 ist die Schließung für das Schützenfest im Zeitraum 16. bis 25. Juni bereits feststehend. Als besondere Zugabe ist die vorhandene Liegewiese für die Nutzer zu sehen.

 

Auslastung von 20 Prozent angestrebt

Diese Auslastung hört sich im ersten Moment niedrig an, ist jedoch in Bezug auf die Auslegung des Platzes für Kurzurlauber für ein bis zwei Tage und Durchreisende da zu sein, nicht klein. In der Annahme dass der Platz an 350 Tagen im Jahr mit 12 Wohnmobilhafenplätzen zur Verfügung steht, ergeben sich daraus 4.200 theoretische Belegungen. 20 Prozent bedeuten dann 840 Belegungen. Johannes Becker, der den Platz betreut hofft mehr als 700 Übernachtungen erreichen zu können. Hilfreich ist da sicherlich, dass der Wohnmobilhafen bereits in der Fachzeitschrift  „Reisemobil International“ unter der Rubrik Stellplatz und Reiseziele als Stellplatz Tipp, mit Foto, aufgenommen worden ist. Die entsprechende Plakette prangt bereits großformatig an der Hinweistafel. Der Bürgermeister konnte berichten, dass für die Hansetage 2020 bereits Anfragen nach Stellplätzen in Brilon vorliegen. Seitens der St. Hubertus Schützenbruderschaft wurde besonders darauf hingewiesen, dass dieser Wohnmobilhafen und der Wohnmobilparkplatz nicht als Wettbewerber zum ortsansässigen Camping- und Ferienpark Brilon gesehen werden kann.

 

Bildunterschrift: Anlässlich der offiziellen Eröffnung des Wohnmobilplatzes an der Briloner Schützenhalle waren neben dem Bürgermeister der Stadt Brilon, Dr. Christof Bartsch, auch die Betreiber und Einrichter des Wohnmobilplatzes „Der Briloner Bürgerwaldverein“ und der „St. Hubertus Schützenbruderschaft 1417 Brilon“ anwesend.

 

Quelle: Text und Foto Peter Kasper

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen