Video: Vorstellung der 36. Briloner Chronik von Winfried Dickel

Print Friendly, PDF & Email

 

Video: Vorstellung der 36. Briloner Chronik am 5.12. 2019 in der Kundenhalle der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten

brilon-totallokal: Am Internationalen Ehrenamtstag begrüßte Stadtchronist Winfried Dickel unter dem großen Adventskranz in der Kundenhalle der Volksbank in Brilon fast 250 Ehrenamtsträger aus  Schützen-, Sport-, Gesangvereinen, Clubs, Kirchen, Feuerwehren usw. zur Vorstellung der 36. Briloner Chronik.

 

Die Veranstaltung mit Teilnehmern aus Brilon und den 16 Dörfern umrahmten die Mädchen und Jungen des Nachwuchsorchesters des Musikvereins Rösenbeck unter der Leitung von Ramona Pape-Stuhldreier.

 

Auf 224 Seiten steht wieder das, was sich in den letzten zwölf Monaten in Brilon und den Dörfern zutrug. Die Abbildungen und Texte dokumentieren das Leben in unserer Stadt. Im Anhang sind Wetterdiagramme abgedruckt und das, was sich vor 100 Jahren zutrug.

 

In seiner launigen Ansprache verband er gekonnt Vergangenheit und Gegenwart. In der 36. Briloner Chronik gibt es zahlreiche Berichte von Büttensitzungen und anderen Karnevalsveranstaltungen, darunter von den Umzügen in Madfeld und Thülen, von den Frauenveranstaltungen in Rösenbeck und Wülfte, der Männersitzung in Madfeld, der Caritas-Sitzung in Scharfenberg und von der Altweiberfastnacht in Alme. Vor 100 Jahren beschwerte sich die Zeitung, dass  die alte Westfalenstadt Brilon einem Narrenhause glich, einem Hexenkessel, in dem alle Furien der Hölle losgelassen schienen. Die jungen Burschen veranstalteten unter anderem einen Maskenumzug durch die Stadt. Zum Glück laufe heutzutage alles gesittet, so der Autor.

 

Dass das Derker Tor abgerissen werden sollte, wurde zum Glück nicht wahr. Die Briloner Chronik erinnert auch an den Förstermord vor 100 Jahren. Bei heutigem Aktenstudium stellt sich die Frage, wer Täter und wer Opfer war. Vor 100 Jahren gab es eine Landplage. Diese nennen wir heute Urlauber. Hoppecke und Messinghausen können sich über die renaturierte Hoppecke freuen, vor 100 Jahren war die Quelle am Hoppernkopf in Willingen versiegt.

 

Das erste Jahr nach dem unsäglichen 1. Weltkrieg war von Quärelen in der Stadtverordnetenversammlung geprägt. Auch in Leserbriefen diffamierten und beleidigten sie sich. Das gebe es heute zum Glück nicht mehr. Autor Winfried Dickel erinnerte daran, dass er exakt die Hälfte seines Lebens mit der Herausgabe der Briloner Chronik verbracht habe. Dabei habe er unzählige Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder der Stadt und der Dörfer kennengelernt, die ihn immer unterstützt hätten. Das möge auch in Zukunft so bleiben, so der Wunsch des Stadtchronisten.

 

Vielleicht staunen die Leute in hundert Jahren, dass Pfarrverbünde eingerichtet wurden, dass in Rösenbeck die Leute mit Schafen und Kühen unter Musikbegleitung durch das Dorf zogen, dass es die ersten Elektroautos gab, dass auf der Hochfläche Strom durch riesige Windmühlen erzeugt wurde. Und was ist mit dem Borkenkäfer? Vielleicht wundern sich die Leute, dass wir als Brotbaum die Fichte hatten und im Holz erstickten, weil wir das Holz nicht in Containern nach Fernost abtransportieren durften. Vielleicht wundern sich aber die Leute, dass bei der Chronikvorstellung eine leibhaftige Musikkapelle dabei war und nicht Alexa das Regiment hatte.

 

Chronist Winfried Dickel bedankte sich bei den Firmen, die durch Inserate dazu beitragen, dass er alleine den Druck finanzieren und das Buch für 10 Euro verkaufen kann. Nach der Vorstellung lud die Volksbanlk Brilon-Büren-Salzkotten zu einem Imbiss mit Umtrunk ein.

 

Das Buch ist ab dem 6. Dezember am Stand des Weihnachtsmarktes im Volksbankcenter, in den Geschäftsstellen der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten des Stadtgebietes, in der Buchhandlung Prange in der Friedrichstraße, in den Dorfläden von Madfeld, Rösenbeck, Messinghausen, Hoppecke, Bontkirchen und Scharfenberg, im Krankenhaus, im Museum  sowie in der Blumendeele Alme und in den Starke-Geschäften am Markt und im Volksbankcenter erhältlich.

 

Quelle: Carsten Schlömer / Video: Ulrich Trommer

 

 

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen