DIGITAL X DIGITAL waqr ein voller Erfolg

Print Friendly, PDF & Email

Über 17.000 Entscheider bei der DIGITAL X DIGITAL EDITION

 

  • Corona-Chance statt Corona-Krise: Katalysator für Digitalisierung
  • Digitalisierung als Heilmittel gegen Corona-Folgen für Unternehmen
  • Digitaler Marktplatz, Diskussionen und virtueller Austausch mit Avataren

 

brilon-totallokal: Die erste Veranstaltung der DIGITAL X DIGITAL EDITION am 19. Mai 2020 war mit über 17.000 teilnehmenden Entscheidern ein voller Erfolg. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Veranstaltung zum ersten Mal rein virtuell statt. In ihren Keynotes sprachen Tim Höttges, CEO Deutsche Telekom, Mario Ohoven, Präsident des BVMW, und Hagen Rickmann, Schirmherr der DIGITAL X, von der Digitalisierung als Stütze in der Krise – sowohl für Unternehmen als auch für die Gesellschaft.

 

Höhepunkt der Veranstaltung war die Keynote des Whistleblowers Edward Snowden, der aus dem russischen Exil zu den Konferenzteilnehmern sprach. Journalistin Judith Rakers führte durch den Nachmittag. Insgesamt konnte das digitale Großevent über alle Kanäle hinweg 3,75 Millionen Impressions verzeichnen.

 

Die nächste DIGITAL X DIGITAL EDITION findet am 23. Juni 2020 im selben Format statt. Für den 19. und 20. November ist die Highlight-Veranstaltung in Köln geplant.

 

Digitalisierung hilft in Krisenzeiten

Tim Höttges zeigte Parallelen der Corona-Pandemie zu vergangenen Epidemien wie der Spanischen Grippe auf. Auf jede dieser Krisen folgte eine Zeit des Aufbruchs und der technologischen Weiterentwicklung. „Die Covid-19-Pandemie ist der Katalysator der Digitalisierung“, so Höttges. Diejenigen Unternehmen, deren Bemühungen zur Digitalisierung bereits fortgeschritten seien, kämen deutlich leichter durch die Krise.

 

Angst sei in unsicheren Zeiten hingegen ein schlechter Berater. Stattdessen sei Initiative gefragt: „Wenn Sie nicht wissen, was Sie tun sollen – Digitalisieren. Das ist eine Aufgabe für jeden von uns und auch jedes Unternehmen. Denn es ermöglicht neue Effizienzen, neue Verkaufskanäle und mehr Flexibilität in den Arbeitsabläufen und Prozessen.“

 

Kreative Impulse aus dem Mittelstand

Mario Ohoven lobte den Mittelstand: Dieser hat einmal mehr bewiesen, dass für ihn das Motto „Not macht erfinderisch“ gilt. Videokonferenzen und andere digitale Tools werden seit dem Ausbruch des Virus‘ stärker genutzt. Man solle sich nicht auf die ‚Angst vor‘ konzentrieren. Wichtiger wäre ihm die ‚Freude auf‘ das, was kommt. Ohoven rät Unternehmen, die in Sachen Digitalisierung noch Nachholbedarf haben: „Holen Sie sich Partner an Ihre Seite und vernetzen Sie sich innerhalb der Branche. Denn Beziehungen schaden nur dem, der keine hat.“

 

Der Mittelstand wird hybrid

Hagen Rickmann, Schirmherr der DIGITAL-X-Initiative, sieht in der Corona-Krise eine große Modernisierungschance für den deutschen Mittelstand. Er plädiert für eine Bestandsaufnahme und eine schrittweise Einführung digitaler Tools und Arbeitsweisen. „Gerade jetzt herrscht eine größere Akzeptanz unter Entscheidungsträgern und Mitarbeiterschaft“, so Rickmann. Auch das Produktportfolio an die digitale Welt anzupassen ist ein wichtiger Schritt, um konkurrenzfähig zu bleiben. Vor allem hybride Geschäftsmodelle wirken stabilisierend. „Die Corona-Pandemie ist ein Weckruf für den deutschen Mittelstand. Jetzt hat wirklich jeder verstanden, dass das die neue Welt ist.“

 

Recht auf Datenschutz

Ein Highlight der DIGITAL X DIGITAL EDITION war die Keynote von Edward Snowden. Er sprach über das Recht auf Datenschutz und über den sicheren Umgang mit privaten Daten als globales Anliegen. „Deutschland sehe ich als eine potenzielle Führungskraft im öffentlichen Diskurs zu diesem Thema“, so Snowden.

 

Informationsvielfalt im Messebereich

Im Partnerbereich konnten sich die Konferenzteilnehmer zu „Business Continuity Management“ informieren. Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, das Geschäft am Laufen zu halten. Per Live-Chat wurden Fragen zu Lösungen und Umsetzungsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen beantwortet. Präsentiert wurden Lösungen von Samsung, Swyx, Huawei, Lancom, der Deutschen Telekom, Teradata, Cisco, Dell, unify und enfore.

 

Überragendes Feedback der Teilnehmer

Hagen Rickmann zeigt sich am Ende der Konferenz sehr zufrieden: „Das war ein großartiger Auftakt unserer DIGITAL X DIGITAL EDITION. Komplett virtuell, ohne physisches Publikum und trotzdem mittendrin. Ich bin beeindruckt und stolz, dass wir unsere Initiative in der Form weiterführen können.“ Die nächste DIGITAL X DIGITAL EDITION wird am 23. Juni stattfinden. Für September 2020 ist eine weitere Ausgabe geplant.

 

Wer die DIGITAL X DIGITAL EDITION verpasst hat, kann sich hier anmelden und in Kürze die Keynotes noch einmal anschauen.

 

Zum Hintergrund
DIGITAL X ist Europas größte, branchen-übergreifende Digitalisierungsinitiative. In ihr engagieren sich neben der Deutschen Telekom über 200 nationale und internationale Partner. Sie begleitet kleine und mittelständische Unternehmen bei der digitalen Transformation – 100 Prozent digital. Das große Finale der Digital X 2020 ist für den 19. und 20. November geplant. Das Konzept: vernetzen, austauschen und voneinander lernen im Sinne des digitalen Fortschritts. Die besten Unternehmen werden mit dem „Digital Champions Award“ ausgezeichnet. Weitere Details zur Digitalisierungsinitiative finden Sie hier und unter www.telekom.com/digitalx.

 

Bild 1: DIGITAL X DIGITAL EDITION: Edward Snowden und Judith Rakers im Interview.

Bild 2: DIGITAL X DIGITAL EDITION: Über 17.000 Teilnehmer besuchten inspirierende Vorträge auf fünf Bühnen und tauschten sich mit Experten auf dem virtuellen Marktplatz aus.

Bild 3: Hagen Rickmann, Schirmherr der DIGITAL X, und Tim Höttges, CEO Deutsche Telekom, auf der DIGITAL X DIGITAL EDITION.

 

Bilder: Deutsche Telekom AG

Quelle: Deutsche Telekom AG

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen