Zwei Einsätze durch Wintersturm Hermine

 

Die Feuerwehr Brilon war am Sonntag (27.12.2020) bei zwei Sturmeinsätzen im Einsatz.

 

brilon-totallokal: Gegen 7.30 Uhr musste zunächst ein umgestürzter Baum auf der L 743 zwischen Brilon-Wald und Bruchhausen entfernt werden. Die abgestorbene Fichte blockierte die Fahrspur in Richtung Brilon-Wald. Sie wurde mit der Motorsäge zerlegt, zwei weitere Bäume wurden ebenfalls beseitigt. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt.

 

Sturmtief-Hermine
Folgen von Sturmtief-Hermine

Um 10.40 Uhr wurde der Löschzug Brilon zu einem Sturmschaden am Etzelsberg gerufen. Eine abgestorbene Fichte war in 8 m Höhe abgeknickt und drohte auf den Gehweg zu stürzen. Der Baum wurde mit Hilfe der Drehleiter entfernt. Der Etzelsberg war für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt.

Bei den beiden Einsätzen waren insgesamt 16 Einsatzkräfte rund drei Stunden im Einsatz.

 

Quelle: Marcus Bange – Freiwillige Feuerwehr der Stadt Brilon

 

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden