Schüleraustausch nach England in Corona-Zeiten

Print Friendly, PDF & Email
Gute Chancen für das Auslandsjahr 2021 / 2022

 

brilon-totallokal: Junge Leute wollen für das Auslandsjahr vor allem in englischsprachige Länder. 8 Punkte zu den Aussichten für den Start im September 2021 nach England

 

1.) Das Auslandsjahr in England ist bei jungen Leuten traditionell begehrt. England gehört international zu den TOP-Zielen für den Schüleraustausch. Die Gründe sind klar: Das Land ist attraktiv, bietet viele Zeugnisse der Geschichte und mit London eine der spannendsten Metropolen der Welt. Das britische Bildungssystem gehört zu den besten der Welt und bietet eine besonders intensive Förderung der jungen Leute. Viele deutsche Schüler zieht es auch wegen der Nähe und der Chance, besonders gutes Englisch zu lernen, nach England. Die Corona-Pandemie hatte im Frühjahr 2020 den Schüleraustausch weltweit getroffen, auch den Austausch nach England.

 

2.) Schüleraustausch nach England in Corona-Zeiten: Insider-Informationen aus der Praxis. Junge Leute und Familien, die jetzt ein Auslandsjahr der englischsprachigen Welt planen, stellen sich die Frage, wie die Chancen für den Schüleraustausch im Hinblick auf Corona nach England stehen. Dazu hat Dr. Michael Eckstein, Vorsitzender der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, mit Ric Carby, dem Inhaber der Austauschorganisation Barnes Educational Services, über die Lage und die Perspektiven für das Austauschjahr 2021/ 2022 gesprochen.

 

3.) Die bisherigen Erfahrungen mit dem Schüleraustausch nach England unter den Bedingungen der Corona-Pandemie. Barnes ist eine traditionsreiche Organisation mit Sitz in England, die deutschen Schülern High School-Aufenthalte in England und Wales ermöglicht. Das Angebot des Familienunternehmens umfasst mehr als 20 High Schools in England und Wales. Barnes hat im letzten Schuljahr gezeigt, dass ein Auslandsjahr auch unter Corona-Bedingungen machbar ist: Mehr als 80 Schülerinnen und Schüler waren bzw. sind im Moment mit Barnes in England.

 

4.) Wie war die Corona-Entwicklung in England seit Jahresbeginn 2021? Die britische Regierung hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und konnte seit Anfang 2021 die Anzahl der Infektionen auf den Level des Spätsommers 2020 reduzieren – einerseits durch social distancing, andererseits durch Testen. Das britische Testprogramm hat einen wesentlich größerem Umfang als in jedem anderen Land der Welt mit einer Bevölkerung über 10 Mio. Menschen.

 

5.) In welchem Umfang konnten in 2021 bisher High School-Aufenthalte durchgeführt werden? Im Januar und Februar haben die Schüler Onlineunterricht erhalten, wurden durch ihre Gastfamilien betreut und konnten täglich eine Freundin/einen Freund außerhalb des Hauses treffen. Viele Schulen haben in dieser Zeit unseren Schülern gelegentlichen Kontakt ermöglicht. Eine der ersten Maßnahmen nach dem 8. März war die Schulöffnung, die bestehen bleiben soll.

 

6.) Wie steht es um die Corona Impfungen in England? Die Impfaktion in GB ist sehr erfolgreich, 55% der Erwachsenen inkl. 99% der Top-Risikogruppe sind geimpft, bis zum Juli 2021 sollen alle Erwachsenen durchgeimpft sein. Bis Juni sollen fast alle Covid-Beschränkungen gelockert werden, damit das Leben so normal wie möglich weiter gehen kann. Wir hoffen, dass unsere nächsten Nachbarn folgen können.

 

7.) Was bedeutet diese Entwicklung für die Möglichkeiten, einen High School-Aufenthalt ab Sommer 2021 zu machen? Großbritannien ist vor fast allen anderen Ländern der Welt am besten in der Lage, Schülern und Eltern ein internationales Programm anzubieten. SchülerInnen, die im September 2021 beginnen, können mit einem nahezu normalen Schuljahr rechnen.

 

8.) Wie Schüler und Familien jetzt einen High School-Platz in England für 2021 finden. Jeder Schüleraustausch sollte gut vorbereitet werden. Einen Überblick speziell zum Schüleraustausch nach England gibt es online im Schüleraustausch-Portal (www.schueleraustausch-portal.de/laender/england). Der Weg zum Schüleraustausch in England führt normalerweise über eine deutsche Austauschorganisation, die das Auslandsjahr vorbereiten, organisieren und die Schüler in ihrer Zeit in England betreuen. Daher ist die Auswahl der Austauschorganisation einer der wichtigen Punkte bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes. Für den Schüleraustausch gibt es in Deutschland insgesamt rund 50 seriöse Anbieter. Ein großer Teil davon hat auch England im Programm. Die Unterschiede bei Preis und Leistung sind erheblich.

 

Für die Auswahl der Austauschorganisation geht man am besten schrittweise vor. Wichtig ist, nur solche Anbieter in den Blick zu nehmen, die seriös und leistungsfähig sind. Für die Sichtung des Marktes kann man online suchen. Dafür gibt es eine vorgeprüfte Auswahl der Anbieter in der Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal.  (www.schueleraustausch-portal.de/organisationen). Daran sollten sich persönliche Gespräche mit mehreren Anbietern anschließen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die im Moment online stattfinden (www.aufindiewelt.de/online). Mit den beiden am besten passenden Anbietern sollten die Schüler je ein detailliertes Beratungsgespräch führen. Am Schluss kommt der Blick auf die Kosten der Angebote. Wichtig ist, dass die Angebote inhaltlich vergleichbar sind und alle wesentlichen Positionen umfassen. Dazu bietet die Stiftung wöchentlich einen Überblick zu Schüleraustausch und Stipendien als Webinar (www.aufindiewelt.de/webinar) und einen Online-Kurs mit detaillierten Insider-Informationen zum Schüleraustausch (www.aufindiewelt.de/kurs).

 

Bild: Auslandsjahr für junge Leute: Traumziel England

 

Foto: Stiftung Völkerverständigung

Quelle: Stiftung Völkerverständigung

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen