Sprachförderung jetzt auch online

Print Friendly, PDF & Email

 

Distanzunterricht für Auszubildende mit Flucht- oder Migrationshintergrund

 

brilon-totallokal: Durch die Corona-Beschränkungen ist ein Sprachunterricht wie bisher nicht mehr möglich. Deshalb wird die Sprachförderung im bbz Arnsberg jetzt online fortgeführt. Der Unterricht erfolgt wie gewohnt parallel zur überbetrieblichen Ausbildung. Die Sprachförderung ist im Anschluss an die Lehrgangszeiten im bbz so terminiert, dass eine Online-Teilnahme bequem möglich ist. Die Auszubildenden, die im bbz Arnsberg in den überbetrieblichen Lehrgängen sind, können dann in ihrem Internatszimmer mit dem eigenen Smartphone oder Tablet am Unterricht teilnehmen. Lehrgangsteilnehmende ohne Übernachtung im bbz können zuhause oder im Betrieb online unterrichtet werden. So ist eine flexible Teilnahme möglich.

 

In der Sprachförderung werden Themen des aktuellen Lehrgangs besprochen und der Wortschatz rund um das Handwerk erweitert. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kommunikation im Arbeitsalltag. Ein erfahrener Dozent führt durch die einzelnen Themen und steht für Fragen zur Verfügung. Der Unterricht wird an die individuellen Bedürfnisse und den aktuellen Sprachstand der Teilnehmenden angepasst. Die Sprachförderung wird jeweils montags und donnerstags zwei Unterrichtsstunden lang angeboten.

 

Mit einem hohen Anteil von Migranten in der Ausbildung leistet das Handwerk einen erheblichen Beitrag, jungen Menschen eine Zukunftsperspektive zu bieten. „Mit ihrer Qualifikation und hohen Motivation tragen sie einen wichtigen Teil dazu bei, den Fachkräftemangel zu entschärfen“, betont Willkommenslotse Udo Linnenbrink. Betriebe aus dem Kammerbezirk, für deren Auszubildende mit Flucht- oder Migrationshintergrund die Überbetriebliche Unterweisung im bbz Arnsberg stattfindet, können sich direkt bei Udo Linnenbrink, Willkommenslotse der Handwerkskammer, melden. Auch Auszubildende aus dem zweiten oder dritten Ausbildungsjahr sowie Teilnehmende in Einstiegsqualifizierung (EQ) können teilnehmen.

 

Nach der Anmeldung zur Sprachförderung unter https://www.bbz-arnsberg.de/sprachfoerderung-fuer-gefluechtete/ erhalten die Interessierten die notwendigen Daten zur Teilnahme.  Kontakt bei der Handwerkskammer: Udo Linnenbrink, 02931/ 877-372, E-Mail: [email protected]

 

Quelle: Handwerkskammer Südwestfalen

 

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen