Elementare Musik und Bewegung mit älteren und hochaltrigen Menschen

Print Friendly, PDF & Email

 

Tageskurs mit Beate Böhm am 26.3.2022 in Bad Fredeburg

 

brilon-totallokal: Hochsauerlandkreis: Ältere Menschen werden durch Impulse in Musik und Bewegung an eigene Fähigkeiten erinnert. Auch neue Lieder, Musikbeispiele oder Bewegungsphrasen können sie noch im Alter ausprobieren und für sich entdecken. Dabei steht im Mittelpunkt, dass die Seniorinnen und Senioren Freude über den eigenen musikalischen Ausdruck erleben, über Musik und Bewegung miteinander kommunizieren und in Kontakt treten.

 

Im Workshop „Elementare Musik und Bewegung mit älteren und hochaltrigen Menschen“, den die Landes-musikakademie NRW am 26. März in Bad Fredeburg veranstaltet, erhalten die Teilnehmenden durch Dozentin Beate Böhm Anregungen für geeignete Lied-, Musik- und Materialbeispiele sowie elementare Bewegungs-choreografien im Raum und am Platz. Diese werden praktisch und im Transfer auf die verschiedenen Einsatzbereiche mit betagten Menschen reflektiert.

 

Der Tageskurs richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Seniorenarbeit, pflegende Angehörige sowie alle Interessierten.

 

Alle praktischen Übungen werden vor dem Hintergrund der Corona-Situation methodisch angepasst, so dass die bestehenden Regeln eingehalten werden. Raumgröße und häufiges Lüften im Arbeitsraum des Musik-bildungszentrums Südwestfalen unterstützen die Maßnahmen zu einem möglichst kontaktarmen Musizieren, das Ansteckungsgefahren vorbeugt.

 

Die Rhythmikerin Beate Böhm ist Dozentin an verschiedenen Hochschulen, in Fort- und Weiterbildungen sowie an der Musikschule Neuenkirchen-Vörden. Die Arbeit mit Seniorinnen und Senioren begann im Studium und führte weiter in die eigene Hochschultätigkeit bis zu Gruppen älterer Menschen an der Musikschule ebenso wie in Häusern für Senioren.

 

Der Tageskurs findet am Samstag, 26. März 2022, von 9:30 bis 17:00 Uhr im Musikbildungszentrum Südwestfalen (Johannes-Hummel-Weg 1, 57392 Schmallenberg – Bad Fredeburg) in Kooperation von Landesmusikakademie NRW und Musikbildungszentrum Südwestfalen statt. Das Teilnahmeentgelt inklusive Verpflegung beträgt 80 Euro, die bei der Anmeldung zu entrichten sind.

 

Weitere Informationen und Anmeldung: www.landesmusikakademie-nrw.de

 

Die Landesmusikakademie NRW
Die Landesmusikakademie NRW e.V. wirkt seit 1989 für ganz Nordrhein-Westfalen als Veranstalterin musikalischer Fort- und Weiterbildungen, als Bildungsstätte und Probenort sowie als Vernetzungspartnerin und Projektträgerin. Sie wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft institutionell gefördert und bildet mit Kursen, Lehrgängen, Tagungen, Konzerten und Projekten einen Knotenpunkt musikalischer Arbeit in NRW.

 

Der Förderverein Musikbildungszentrum Südwestfalen e.V.
Das Musikbildungszentrum Südwestfalen soll Themen und Aufgaben der Region, die den Bereich musisch- pädagogischer Tätigkeit betreffen, aufnehmen und in nachhaltige pädagogische Angebote umsetzen. Das betrifft junge wie alte Menschen, Chor- wie Orchesterarbeit, Integration wie Inklusion, Hip-Hop und elektronische wie auch klassische Musik.
Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist ein Förderverein notwendig. Er stellt finanzielle Ressourcen für anspruchsvolle und nachhaltige Projektarbeit bereit, er bietet breiten gesellschaftlichen Rückhalt und er sorgt dafür, dass die Interessen der fünf Kreise und der Vereine und Organisationen im Angebot des MBZ berücksichtigt werden.

 

Quelle: Florian Breide – Förderverein Musikbildungszentrum Südwestfalen

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen