Junge Union Hochsauerland veranstaltet Wahlkampfendspurt

Print Friendly, PDF & Email
Der Wahlkampfendspurt war nicht die einzige Aktion der JU im Landtagswahlkampf

Die Junge Union Hochsauerland hat eine Woche vor der Landtagswahl ihren Wahlkampfendspurt veranstaltet. Zahlreiche JU’lerinnen und JU’lern verteilten in Arnsberg-Oeventrop und Meschede-Freienohl stellvertretend für die beiden Landtagswahlkreise zunächst insgesamt über 1.000 Flyer und kamen dabei mit vielen Anwohnerinnen und Anwohnern ins Gespräch. Im Anschluss fand in der Olper Schützenhalle in größerer Runde die Kreisversammlung der Jungen Union statt, bei der sich die beiden Landtagskandidaten Klaus Kaiser und Matthias Kerkhoff in verschiedenen Formaten den Fragen der Jungen Union stellten.

 

Der Wahlkampfendspurt war nicht die einzige Aktion der JU im Landtagswahlkampf. An allen Canvassing-Ständen der CDU im Hochsauerlandkreis liegt derzeit auch ein Flyer der JU HSK aus, der die Forderungen des Wahlprogrammes hervorhebt, die besonders relevant für die junge Generation sind. „Wir wollen damit zeigen, was wir in den nächsten Jahren in NRW für junge Menschen erreichen wollen. Die Palette ist breit – von konkreten Klimaschutzmaßnahmen über weitere 10.000 Lehrerinnen sowie Schnellbuslinien bis hin zu einem Freibetrag für den Ersterwerb von selbstgenutztem Eigentum“, sagte der JU-Kreisvorsitzende Marcel Tillmann.

 

Im Rahmen der Kreisversammlung der Jungen Union wurden zudem Delegierte für den JU-NRW- und Südwestfalentag sowie für den CDU-Kreisparteitag gewählt. Für das neue Vorstandsjahr wird derzeit überdies eine Berlin-Fahrt geplant. Zudem bereiten die drei Arbeitskreise „Energie und Klima“, „Ehrenamt und Sport“ und „Junge Familien“ weitere Veranstaltungen vor.

 

Die Junge Union Hochsauerland ist die größte politische Jugendorganisation im Hochsauerlandkreis. Mit über 1.200 Mitgliedern ist die JU Hochsauerland auch einer der größten Kreisverbände in NRW und Deutschland. Mitglied der Jungen Union kann jeder zwischen 14 und 35 Jahren werden.

 

Bildnachweise:  Foto Kreisversammlung: Die Stadtverbandsvorsitzenden der JU Arnsberg, Florian Vielhaber (links), Meschede, Johanna Schmidt (2. v. l.), und Schmallenberg, Sophia Nückel (2. v. r.), im Gespräch mit den Landtagskandidaten Matthias Kerkhoff (mitte) und Klaus Kaiser (rechts) (Foto: Marcel Tillmann)

Quelle:Sophia Nückel

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen