Strategische Zusammenarbeit von DEKRA und Microsoft für mehr digitale Sicherheit

Print Friendly, PDF & Email

 

Expertenorganisation und Technologie-Anbieter kooperieren

 

brilon-totallokal: Hochsauerlandkreis: Die weltweit tätige Expertenorganisation DEKRA und Microsoft haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. Ziel ist es, digitale Inspektionslösungen auf Basis der Cloud-Plattform Microsoft Azure zu entwickeln und so für mehr digitale Sicherheit insbesondere im Verkehrssektor und in der Arbeitswelt zu sorgen. Die Kooperation ist ein wesentlicher Meilenstein für die ganze TIC-Branche (Testing, Inspection, Certification).

 

„Der Name DEKRA steht seit Jahrzehnten als Synonym für technische Sicherheit im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause. Als innovativer Vordenker sehen wir die großen Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung für die Sicherheit. Deshalb freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Microsoft, um Inspektionslösungen für die digitale Welt zu entwickeln“, sagt Stan Zurkiewicz, CEO und Vorstandsvorsitzender DEKRA e.V. und DEKRA SE. Im Rahmen der Weiterentwicklung gesetzlicher Prüfvorgaben sind wir gefragter Gesprächspartner und werden hier unsere mit Microsoft-Technologie erarbeitete Expertise einbringen. Denn Sicherheit ist ein anspruchsvolles menschliches Grundbedürfnis und die digitale Transformation sorgt für mehr Sicherheit.“

 

Joachim Franz, Industry Lead Automotive Germany bei Microsoft Deutschland, ergänzt: „Wir begrüßen, dass DEKRA mit den Cloud-Computing-Diensten von Azure zum Beispiel für das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Analytics und Digital Twins daran arbeiten wird, digitale Sicherheitslösungen im Inspektionssektor zu entwickeln.“

 

Ulrike Hetzel, CTO und Vorstandsmitglied DEKRA SE, zuständig für Services, Innovation und IT, betont: „Die strategische Zusammenarbeit mit der Aussicht einer vertiefenden Technologiepartnerschaft mit Microsoft als Global Player ist ein Meilenstein. Das bringt uns an die Spitze der Entwicklung digitaler Inspektionslösungen in der TIC-Branche.“

 

Die erste, jüngst in der Praxis erfolgreich eingesetzte Dienstleistung auf Basis von Microsoft Azure ist der patentierte DEKRA Batterie-Schnelltest für Elektroautos. Validiert von der RWTH Aachen sowie durch Tests mit Fahrzeugherstellern erfasst der „State-of-Health“-Check schnell und zuverlässig den Zustand von Antriebsbatterien. Die Anwendung wird bereits bei ersten Firmenkunden eingesetzt.

 

Bei weiteren Dienstleistungen geht es ebenfalls darum, die Microsoft-Cloud als technische Plattform für digitale Inspektionslösungen zu nutzen – unter anderem für Anwendungen im IoT („Internet of Things“), mit KI („künstliche Intelligenz“) und für Datenanalysen. Anhand von digitalen Zwillingen („Digital Twins“) können zudem virtuelle Abbilder der zu prüfenden Gegenstände erstellt werden.

 

Das wird deshalb immer wichtiger, weil neben der Überprüfung der technischen Sicherheit auch Software eine immer größere Rolle spielt. Dabei gilt es zu verifizieren, ob nach Updates der Datenzustand echter Geräte noch immer dem digitalen Zwilling mit den hinterlegten gesetzlichen Vorschriften entspricht.

 

„In Zukunft werden Digital Twins eine immer größere Rolle spielen und nahezu sämtliche Inspektionsleistungen betreffen“, so DEKRA CTO Ulrike Hetzel. Deshalb wird DEKRA auf Basis der Cloud-Technologie von Microsoft schon in den kommenden Monaten solche noch nicht auf dem Markt befindlichen Zwillinge bauen. Nach Angaben von DEKRA wird der Einsatz der Digital Twins die Prüfdienstleistungen neu definieren: Die Zukunft der Inspektion liegt in der Kombination von Präsenz- und kontinuierlicher Inspektion.

 

Allein bei DEKRA werden IT-seitig mehr als 100 Beschäftigte unter Leitung des DEKRA CIO Holger Ewald eingebunden sein. Künftig dürften bei nahezu allen heutigen Prüfdienstleistungen digitale Lösungen relevant sein.

 

Über DEKRA 
Seit fast 100 Jahren arbeitet DEKRA für die Sicherheit: Aus dem 1925 in Berlin gegründeten Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein e.V. ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen geworden. Die DEKRA SE ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Im Jahr 2021 hat DEKRA einen Umsatz von mehr als 3,5 Milliarden Euro erzielt. Fast 48.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in rund 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten im Einsatz. Mit qualifizierten und unabhängigen Expertendienstleistungen arbeiten sie für die Sicherheit im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause. Das Portfolio reicht von Fahrzeugprüfungen und Gutachten über Schadenregulierung, Industrie- und Bauprüfung, Sicherheitsberatung sowie die Prüfung und Zertifizierung von Produkten und Systemen bis zu Schulungsangeboten und Zeitarbeit. Die Vision bis zum 100. Geburtstag im Jahr 2025 lautet: DEKRA wird der globale Partner für eine sichere und nachhaltige Welt. DEKRA gehört schon heute mit dem Platinum-Rating von EcoVadis zu den Top-1-Prozent der nachhaltigen Unternehmen im Ranking.

 

Fotocredits: DEKRA

Quelle: DEKRA e.V.

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen