Start für 48 neue Auszubildende – Bewerbungen für Ausbildungsjahr 2023 noch bis November möglich

Print Friendly, PDF & Email
Ausbildung in der Bezirksregierung Arnsberg – Start für 48 neue Auszubildende

 

Am 1. September haben insgesamt 48 junge Auszubildende offiziell ihre Ausbildungsgänge bei der Bezirksregierung Arnsberg begonnen. Darunter sind acht Verwaltungswirt*innen, 37 Regierungsinpsektoranwärter*innen (Bachelor of Laws), eine Verwaltungsinformatikerin (Bachelor of Arts) und zwei Regierungsvermesungsoberinspektoranwärter*innen.

 

Begrüßt wurden sie vom Leiter des Dezernats für Personalangelegenheiten, Dr. Andreas Hohlfeld. Die neuen Mitarbeiter*innen starten zunächst mit einem ersten theoretischen Ausbildungsabschnitt, danach folgen Praxisblöcke. Bereits zum 1. August begannen 13 Verwaltungsfachangestellte, eine Vermessungstechnikerin und drei Fachinformatiker ihre Ausbildung bei der Bezirksregierung.

 

Kaum hat die Ausbildung für die jetzt eingestellten Nachwuchskräfte bei der Bezirksregierung Arnsberg begonnen, laufen auch schon wieder die Bewerbungsfristen für das nächste Ausbildungsjahr 2023.

 

Bewerbungsmöglichkeiten gibt es für die unterschiedlichen Ausbildungsgänge als Regierungsinspektoranwärter*innen (duales Studium), Verwaltungswirt*innen, Verwaltungsfachangestellte sowie für Vermessungstechniker*innen und Fachinformatiker*innen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. November. Weitere Infos finden Sie im Online-Bewerbungsportal.

 

Die dreijährige duale Ausbildung als Regierungsinspektoranwärter*in erfolgt im Rahmen eines dreijährigen dualen Studiums, das sich in insgesamt 18-monatige fachtheoretische und weitere 18-monatige fachpraktische Abschnitte gliedert. Die theoretischen Ausbildungsabschnitte finden an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW in Dortmund statt. Die Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf endet mit dem Ablegen der Laufbahnprüfung und der Verleihung des akademischen Grades „Bachelor of Laws“.

 

Die zweijährige Ausbildung als Verwaltungswirt*in findet ebenfalls im Beamtenverhältnis statt. Im Gegensatz dazu erfolgt der dreijährige Ausbildungsgang zu Verwaltungsfachangestellten als duale Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz. Beide Ausbildungen beinhalten theoretische Abschnitte am Institut für öffentliche Verwaltung in Hilden. Die praktischen Abschnitte finden überwiegend bei der Bezirksregierung statt.

 

Die konkreten Einsatzgebiete umfassen Themen wie beispielsweise den Umweltschutz, die Kommunal- oder Schulaufsicht, die Wirtschafts- und Städtebauförderung oder das Verkehrswesen. Darüber bietet die Bezirksregierung fachspezifische Ausbildungen zu Geomatiker*innen bzw. Vermessungstechniker*innen und als Fachinformatiker*innen an.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Ausbildungen finden Sie unter dem Thema Ausbildung bei der Bezirksregierung.

 

 

Quelle: Bezirksregierung Arnsberg, Pressestelle

BU: Die neuen Auszubildenden in der Bezirksregierung Arnsberg (Foto: Bezirksregierung Arnsberg)

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen