„Hexen, Henker und Historie“ – Eine Stadttour, die Gäste von Nah und Fern staunen lässt !

Print Friendly, PDF & Email

 

Die Themenführung im Herbst – Hexen, Henker und Historie

 

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und doch erzählen die Mitglieder der Briloner Stadtführergilde unermüdlich die besonderen Geschichten der Stadt Brilon. Vor allem die dunklere Jahreszeit bietet sich an, um einen Blick auf die unbekannteren Kapitel der Vergangenheit zu werfen. Dabei ist die Themenführung „Hexen, Henker und Historie“ sicherlich die Stadttour, die Gäste von Nah und Fern am meisten staunen lässt. Am 1. Oktober und am 4. November jeweils um 16 Uhr starten die offenen Führungen des Briloner Heimatbundes. Interessierte Gäste und Einheimische können sich bequem im Museum Haus Hövener anmelden und eine unvergessliche Reise in das 17. Jahrhundert erleben.

 

Während dieser wird nicht über unzählige Jahreszahlen berichtet. Viel eher ist es das Ziel des Heimatbundes, die Geschichte der Region anhand der Namen von Brilonerinnen und Brilonern den Besuchern ganz nah zu bringen. Anna Amalia Muschel, Johann Koch und der Pförtner Rutenbeck sind drei davon, die vielleicht nicht viele Bürgerinnen und Bürger kennen, allerdings Teil einer Geschichte rund um Aberglaube, Angst und unglaublichen Geschehnissen darstellen. Sie lebten, arbeiteten und verstarben in einem Brilon, das die heutigen Zeitgenossen nicht mehr kennen können. Unfassbar ist es, sich die Stadt und auch die 16 Dörfer in einer Zeit vorzustellen, die nichts mit dem heutigen Sauerland zu tun hat. Dennoch verbergen sich hier die Wurzeln der eigenen Identität. Das ist sowohl für auswärtige Gäste als auch für Sauerländer interessant, die sich trauen, auf Spuren von vermeintlichen Zauberern und Hexen zu wandeln.

 

Die Themenführung „Hexen, Henker und Historie“ startet am 1. Oktober und 4. November um 16 Uhr direkt im Museum Haus Hövener. Rund zwei Stunden dauert die Tour durch den einstigen Stadtkern und endet am Derker Tor. Eine Anmeldung ist im Museum unter Tel. 02961 963 99 01 oder per E-Mail ([email protected]) notwendig. Die Kosten betragen hierbei 8 Euro pro Person. Das Museumsteam und der Briloner Heimatbund – Semper Idem freuen sich auf interessierte Besucher.

 

Quelle: Carsten Schlömer, Museum Haus Hövener Brilon

Fotocredits: Museum Haus Hövener Brilon

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen