Büren: Dienstgang mit dem Pedelec und E-Lastenrad als Dienstfahrzeuge in der Stadtverwaltung

Print Friendly, PDF & Email
Dienstgang mit dem Pedelec und E-Lastenrad – 3 neue Pedelecs als Dienstfahrzeuge in der Stadtverwaltung

 

Die Stadt Büren hat als Arbeitgeber erheblichen Einfluss auf das Mobilitätsgeschehen vor Ort. Um standortbezogene Emissionen zu verringern, ergänzen ab sofort zwei neue Pedelecs und ein E-Lastenrad den Fuhrpark der Stadt Büren. Damit unterstützt der Arbeitgeber das betriebliche Mobilitätsmanagement und fördert die Radnutzung für kurze und mittlere Strecken sowie kleinere Transporte auf behördeninternen Dienstgängen.

 

In einem Entfernungsbereich von 5 – 10 Kilometern ist das Rad häufig schneller als das Auto und somit das sinnvollere und effizientere Verkehrsmittel. Das liegt vor allem an direkteren Wegen, weniger Verkehrsstörungen und Staus sowie dem Wegfall der Parkplatzsuche. Durch die Elektromotorunterstützung der neuen Räder können auch Steigungen und Gegenwind ohne große Anstrengung bewältigt werden.

 

Die Maßnahme wirkt sich gleichzeitig positiv auf das betriebliche Gesundheitsmanagement der Kommune aus. Mehr Bewegungsmobilität fördert die Gesundheit der Nutzenden, senkt den Stress und gleicht den Bewegungsmangel bei der Bildschirmarbeit aus. Dadurch verringern sich auch die Kosten für krankheitsbedingte Fehltage. Auch in den Anschaffungs- und Wartungskosten sowie in den laufenden Betriebskosten heben sich die Räder vorteilhaft von PKWs ab.

 

„Weniger klimaschädliche CO2-Emissionen, weniger Lärm, geringere Kosten, ein schöneres Stadtbild und eine bessere Gesundheit! Ein Pedelec hat gegenüber dem PKW ausschließlich positive Eigenschaften. Dank Elektrounterstützung kann auch die oftmals hügelige Topografie Bürens überwunden werden“, freut sich Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow.

 

Die Stadt Büren unterstützt ihre Mitarbeitenden zusätzlich durch attraktive Angebote wie das Bike-Leasing oder eine vergünstigte Monatskarte (JobTicket) für den ÖPNV. Damit setzt die Stadtverwaltung ein weiteres Zeichen hin zu einer nachhaltigen Mobilität, die sowohl klimafreundlich wie auch flexibel ist.

  

 

Quelle: Kerstin Salerno, Stadtmarketing, Tourismus, Kultur, Städtepartnerschaften, Stadt Büren

Bildunterschrift: Bürens Klimaschutzmanager Sascha Glaser und Mobilitätsmanagerin Corina Schenk sowie Bürgermeister Burkhard Schwuchow mit den neuen Diensträdern.

Fotocredits: Stadt Büren

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen