Weltklasse-Musiker bei der 27. Briloner JazzNacht am Samstag, 22. Oktober 2022

Print Friendly, PDF & Email

 

Das Quintessence Saxophone Quintet und das Wolfgang Haffner-Trio werden begeistern

 

Zum 27. Mal wird die Aula des Schulzentrums an der Briloner Jakobuslinde zum besonderen Jazzclub. Am Samstag, 22. Oktober 2022 ab 20.00 Uhr stehen mit Quintessence und dem Haffner-Trio zwei ganz besondere Formationen mit ihren fantastischen Musikern auf der Bühne, die wie in den Jahren zuvor Musikinteressierte von nah und fern nach Brilon ziehen.

 

Seit über zwei Jahrzehnten ist das Quintessence Saxophone Quintet eines der führenden Saxophonensembles seiner Art weltweit. 13 CDs sind bislang entstanden, aber bei ihren Auftritten sorgen die fünf Ausnahmemusiker gleich mehrfach für ein grenzenloses Konzerterlebnis: Dem Barock wird das Korsett gesprengt, Klassik findet sich im Jazzgewand wieder und der Jazz selbst als mitreißendes Kammermusikerlebnis. Und alles klingt orchestral oder jazzig und oft auch beides gleichzeitig: unterhaltsam und trotzdem intelligent.

 

Das preisgekrönte Quintett hat in den letzten Jahren zahlreiche Tourneen unternommen, alleine viermal waren die Jungs zuletzt für längere Tourneen in Asien und haben von Shanghai bis Seoul die größten Säle bespielt. Nun freuen sie sich aber nach dem überwältigenden Erfolg bei der Jazznacht 2015 auf ein Comeback in der Heimat, der musikalische Leiter Uli Lettermann ist als Bigger Junge ja fast ein Briloner.

 

Der zweifache ECHO-Jazz-Preisträger Wolfgang Haffner ist der bekannteste deutsche Schlagzeuger und mit 3500 Konzerten in 100 Ländern weltweit erfolgreich. Seine markanten Beats sind auf 400 Alben zu hören zusammen mit u.a. Al Jarreau, Nils Landgren oder Gregory Porter. Er selbst hat mit Eigenkompositionen Erfolgsalben wie „Zooming“ oder „Kind of Cool“ veröffentlicht. Für die Briloner Jazznacht hat er sich zwei Ausnahmemusiker an seine Seite geholt: Der Keyboarder Simon Oslender gilt als einer der Shooting-Stars der deutschen Jazzszene. Sein Debüt ›About Time‹, u.a. mit Gaststars Randy Brecker und Bill Evans, schaffte es auf Anhieb in die Top 10 der deutschen Jazzcharts. Thomas Stieger zählt zu den führenden Bassisten Deutschlands. Er sorgt seit Jahren für das Fundament in der Band von Sarah Connor.

 

Karten für die weit über die Grenzen des Sauerlandes hinaus beliebte JazzNacht sind im Vorverkauf bei der BWT in Brilon zum Preis von 29,00 € und online unter www.ticket-regional.de (zzgl. Gebühren) erhältlich.

 

Quelle: Brilon Kultour – Thomas Mester, Leitung Kulturbüro Brilon Kultour

Fotocredits: Brilon Kultour

 

 

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen