Winterberg : Perfekt organisiert, sportlich auf hohem Niveau – Der erstmals in dieser Saison ausgetragene Continentalcup war ein Erfolg

Rodel-Continentalcup Jugend A voller Erfolg BSD-Aktive setzen einmal mehr die Akzente Laura Koch und Melina Hänsch in Topform

Winterberg. (ske) Perfekt organisiert, sportlich auf hohem Niveau : Der erstmals in dieser Saison ausgetragene Continentalcup Jugend A der Rodlerinnen und Rodler in der VELTINS-EisArena war ein voller Erfolg. „Wir sind sehr zufrieden“, erklärte Hans- Jürgen Köhne, der Vorsitzende des gemeinsam mit dem Sportzentrum Winterberg ausrichtenden Vereins BRC Hallenberg. Neun Nationen nahmen an der Veranstaltung des Continentalcups Europa teil, der nach Sigulda und Bludenz in Winterberg Station machte.

Erwartungsgemäß dominierten die Aktiven des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) die Rennen. Bis auf den Doppelsitzer der Damen, den die Italienerinnen Alexandra Oberstolz und Katharina Kofler gewannen, setzte sich der BSD-Nachwuchs durch. Aus lokaler Sicht erfreulich : Das Rennen im Einsitzer der jungen Damen gewann Laura Koch (BSC Winterberg) vor Melina Hänsch (BRC Hallenberg). Beide hatten auch in den Rennen in Sigulda und Bludenz mit Spitzenresultaten auf sich aufmerksam gemacht. Die Europa-Gesamtwertung der drei Rennen, in der in allen Disziplinen die DSV-Aktiven die Spitzenplätze belegten, ging an Melina Hänsch vor Laura Koch. Bild im Titel.

Für den Winterberger Stützpunkt, den Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverband (NWBSV) und Rodel-Landestrainer Frank Soccal waren das herausragende Ergebnisse, zumal auch Lara Hartmann vom BSC Winterberg überzeugte und Platz sechs beim Rennen in der VELTINS-EisArena belegte.

Am 11. und 12. Februar 2023 geht es zum nächsten Rennen nach PyeongChang. Hier findet die Generalprobe für die Olympischen Jugend-Winterspiele statt, die vom 19. Januar bis zum 1. Februar 2024 in der südkoreanischen Provinz Gangwon stattfinden.

 

Quelle : i.A. Luisa Mette, VELTINS-EisArena, Winterberg
Bildnachweis : Platzierungen der Damen, Herren und Doppelsitzer auf dem Podium, ©Dietmar Reker

 

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden