Tag der offenen Tür in Bamenohl: 1.000 Euro Spende für krebskranke Kinder

Große Freude bei gemeinnützigem Verein „Strahlemännchen“ über großzügige Unterstützung

Regelmäßig lädt der Ruhrverband, zuständig für die ganzheitliche Flussgebietsbewirtschaftung der Ruhr von ihrer Quelle bei Winterberg bis zur Mündung in den Rhein, zu Tagen der offenen Tür auf seinen Betriebsanlagen ein. Geplant, organisiert und gestaltet werden die Veranstaltungen mit viel Herzblut von den Betriebsteams vor Ort – neben ihrer regulären Arbeit und in der Regel am Wochenende.

Für die Bürgerinnen und Bürger ist der Blick hinter die Kulissen der Wasserwirtschaft kostenlos. Selbst Speisen und Getränke werden normalerweise entgeltfrei abgegeben. Gern angenommen werden hingegen Spenden, denn häufig bestimmen die Betriebsteams im Vorfeld einen guten Zweck, dem die beim Tag der offenen Tür auf „ihrer“ Anlage eingehende Summe zugutekommen soll.

In diesem Jahr feierte die Wasserkraftanlage Bamenohl ihren 100. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür im Rahmen des Deutschen Mühlentages, der alljährlich am Pfingstmontag stattfindet. Dabei konnte das Spendenschwein zugunsten des gemeinnützigen Vereins „Strahlemännchen“ aus Finnentrop gefüttert werden, der krebskranken Kindern Herzenswünsche erfüllt und betroffenen Familien Auszeiten in ihrem schwierigen Alltag bietet.

Die Beschäftigten der Ruhrverbands-Tochterfirma Lister- und Lennekraftwerke GmbH (LLK), unterstützt von Kolleginnen und Kollegen aus dem Regionalbereich Süd des Ruhrverbands, hatten ein buntes Programm zusammengestellt und ernteten großen Zuspruch. Die ersten Gäste warteten schon eine halbe Stunde vor der offiziellen Eröffnung auf Einlass, über den Tag fanden rund 400 Interessierte den Weg in denkmalgeschützte Anlage. Die sachkundigen Führungen wurden bestens nachgefragt, auf die Kleinen
wartete ein Riesenpuzzle, das auf dem Rasen vor dem Gebäude zusammengesetzt werden konnte, sowie kleine Geschenke und heliumgefüllte LLK-Luftballons. Neben Grillwürstchen und Getränken waren vor allem die von einer LLK-Kollegin selbst gebackenen Waffeln ein Riesenerfolg

Der abendliche Kassensturz ergab eine nahezu vierstellige Summe, die kurzerhand auf glatte 1.000 Euro aufgestockt und mittlerweile an den Verein „Strahlemännchen“ übergeben wurde. Das Geld fließt in das aktuelle Vereinsprojekt, ein Wohnhaus in Finnentrop-Heggen als Erholungsort für krebskranke Kinder und ihre Familien auszustatten.

 

Der Regionalbereich Süd des Ruhrverbands und die LLK danken allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung und freuen sich auf ein Wiedersehen bei weiteren Tagen der offenen Tür in der spannenden Welt der Wasserwirtschaft!

 

Bild 1: Die denkmalgeschützte Wasserkraftanlage Bamenohl wurde 100 Jahre alt, gefeiert wurde beim Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag. Eine Spendenaktion erbrachte 1.000 Euro zugunsten krebskranker Kinder

Bild 2: Elif Erdemir (l.) vom Ruhrverbands-Tochterunternehmen LLK überreichte den 1.000-Euro-Scheck an Joanna Junge, die den Verein „Strahlemännchen“ gemeinsam mit ihrem Mann Eric ins Leben gerufen hat.

 

Quelle: Ruhrverband

Bildrechte: Ruhrverband

 

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden