Bigge: Was ist eigentlich ein Berufsbildungswerk? Welche Berufe werden ausgebildet? Diese Fragen werden bei den „JOB-NAVI-Tagen“ …

JOB-NAVI-Tage im Berufsbildungswerk Bigge vom 12. bis zum 14. März 2024

Das Berufsbildungswerk Bigge (BBW) und der Berufsbildungsbereich der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der Josefsheim gGmbH laden alle Interessierten zur Information und Beratung ein

Bigge. Was ist eigentlich ein Berufsbildungswerk? Welche Angebote zur Berufsorientierung und Berufsvorbereitung gibt es? Welche Berufe werden ausgebildet? Fragen wie diese und viele mehr werden bei den „JOB-NAVI-Tagen“ vom 12. bis zum 14. März im Berufsbildungswerk Bigge der Josefsheim gGmbH beantwortet. Ob Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern, Reha-Berater:innen oder Schulsozialberater:innen: Wer interessiert ist, kann sich informieren, Ansprechpartner:innen kennen lernen und die Einrichtung besichtigen.

Es gibt sowohl vormittags als auch nachmittags Termine, allerdings nur mit Anmeldung oder nach Absprache (https://bbw-bigge.de/nc/jobnavi/)

Im Berufsbildungswerk absolvieren junge Menschen mit Körper-, Lern- und Hörbehinderungen sowie psychischen Beeinträchtigungen (insbesondere AD(H)S und Autismus-Spektrum-Störung) eine berufliche Erstausbildung oder eine berufsvorbereitende Maßnahme. Ausgebildet wird in rund 30 Berufen. Die Realisierung der Bildungsmaßnahmen erfolgt in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit.

Wo kann ich wohnen? Welche Freizeitangebote gibt es? Was ist eigentlich ein Berufsbildungsbereich der WfbM? Auch diese Fragen werden gern beantwortet. An den JOB-NAVI-Tagen bietet das BBW neben Rundgängen und Gesprächen mit den Fachkräften auch Gelegenheit zum Austausch mit der regionalen Agentur für Arbeit Meschede-Soest. Über das Berufsbildungswerk hinaus besteht auch die Möglichkeit, den Berufsbildungsbereich der Bigger Werkstätten kennen zu lernen. In diesem Berufsbildungsbereich findet berufliche Bildung ohne anerkannten Ausbildungsabschluss statt. Menschen mit Behinderungen lernen hier unterschiedliche Arbeitsfelder kennen und qualifizieren sich praktisch und theoretisch für das Arbeitsleben.

„Wir laden Sie herzlich ein, persönlich vorbeizukommen. Selbstverständlich sind aber auch außerhalb der JOB-NAVI-Tage individuelle Terminabsprachen möglich, um sich persönlich oder digital zu informieren“, so Martin Künemund, Leiter des Berufsbildungswerks Bigge.

Infos und Anmeldung: https://bbw-bigge.de/nc/jobnavi/

Hintergrund: Josefsheim gGmbH

Sowohl das Berufsbildungswerk Bigge, das Heinrich-Sommer-Berufskolleg, die Werkstätten für behinderte Menschen in Bigge und Lipperode, die ambulanten und besonderen Wohnangebote an drei Standorten im Hochsauerlandkreis und Kreis Soest, die Heilpädagogische Kindertagesstätte Sonnenschein sowie der Franziskushof als Ausbildungs- und Werkstattbetrieb gehören zum Gesamtunternehmen Josefsheim gGmbH, den führenden Inklusions-Dienstleister in Südwestfalen für Menschen mit Körper-, Lern-, Sinnes-, psychischen, geistigen und Mehrfachbehinderungen sowie für  Menschen, die kurzfristig oder dauerhaft einen besonderen Unterstützungsbedarf haben. An den Unternehmens-Standorten in Olsberg-Bigge, Lippstadt-Lipperode und Sundern werden mehr als 800 Menschen jeden Alters begleitet, ihre Chancen und Möglichkeiten zur Teilhabe und Inklusion in der Mitte der Gesellschaft zu verwirklichen. Im Mittelpunkt steht hierbei immer der einzelne Mensch mit seinen individuellen Vorstellungen und Zielen, sowohl für die Beschäftigten, Mitarbeitenden, Bewohner:innen als auch den Mitwirkungsgremien der verschiedenen Unternehmensbereiche sowie den beiden Fördervereinen in Lipperode und Bigge. Denn nur gemeinsam wird das gesellschaftliche Ziel erreicht, das jeder Mensch mit Behinderung genauso leben kann, wie jeder andere Mensch.

___________________

Quelle: Sonja Funke, Josefsheim gGmbH
Fotocredits:©Josefsheim gGmbH

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden