Führungswechsel bei der KPV im Hochsauerlandkreis: Diekmann hört nach 20 Jahren auf

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: Diekmann hört nach 20 Jahren auf!

brilon-totallokal:  20 Jahre stand Wolfgang Diekmann (Brilon) als Vorsitzender an der Spitze der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU im Hochsauerlandkreis. Für eine weitere Amtszeit stand er, wie er das bereits vor zwei Jahren angekündigt hatte, nicht mehr zur Verfügung. Mit ihm hörten auch seine beiden Stellvertreter Gisela Schulte (Arnsberg) und Helmut Schmücker (Olsberg) auf. In seinem letzten Rechenschaftsbericht ging das Briloner Kreistagsmitglied auch auf die Flüchtlingsproblematik ein. Er unterstützte die Initiative u.a. des HSK-Landrates Dr. Karl Schneider. Dieser hatte in einem Brief an die Bundeskanzlerin und die NRW-Ministerpräsidentin auf die großen Probleme u.a. bei der Unterbringung der Flüchtlinge hingewiesen. Der scheidende Vorsitzende lobte den großartigen Einsatz vieler Bürger durch ihr ehrenamtliches Engagement. Diekmann: “Ohne diesen Einsatz wären die Probleme vor Ort noch viel größer. Die Kommunen stoßen in vielerlei Hinsicht an ihre Grenzen, Aufnahmekapazitäten und sonstige Möglichkeiten sind begrenzt oder schon nicht mehr vorhanden.“

Auf Vorschlag Diekmanns wurde das Bestwiger Kreistagsmitglied Martin Bracht zum neuen Vorsitzenden gewählt. Seine beiden Stellvertreter sind Ludwig Poggel (Schmallenberg) und Peter Blume (Arnsberg). Geschäftsführer bleibt Fritz Nies aus Arnsberg. Den Vorstand komplettieren die 12 Beisitzer aus den zwölf Städten und Gemeinden des Hochsauerlandkreises.

Martin Bracht dankte zunächst dem bisherigen Vorsitzenden und stellte anschließend einige Arbeitsschwerpunkte für den neuen Vorstand dar. Neben der Flüchtlingsproblematik werden es u. a. die Finanzausstattung der Kommunen, der Weiterbau der A46/B7n und das für das Sauerland wichtige Thema der flächendeckenden Breitbandversorgung sein.

Die KPV setzt sich aus den kommunalen Mandatsträgern der CDU zusammen und hat im Hochsauerlandkreis 260 Mitglieder. Ihre Aufgaben sind u. a. die fachliche Unterstützung der ehrenamtlichen Politiker sowie Schulungs- und Bildungsangebote.

Bild: von links nach rechts: Ludwig Poggel, Wolfgang Diekmann, Hiltrud Schmidt, Martin Bracht und Fritz Nies

Foto: CDU-HSK

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen