Blasorchester Brilon gratuliert Pietro Sarno zum Dirigenten-Abschluss „Cum Laude“

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: Sarno holt 2. Platz beim internationalen Dirigentenwettbewerb in Innsbruck

brilon-totallokal:  „Cum laude“ – Mit Auszeichnung hat Pietro Sarno sein Bachelor-Studium „Dirigieren – Leitung von Blasorchestern“ am Konservatorium C. Monteverdi in Bozen in Italien bestanden. Mit seiner Bachelorarbeit, einer Komposition für sinfonisches Blasorchester und dem Dirigieren eines Konzertes mit einem Orchester hat der gebürtige Marsberg 110 von 110 Punkten erreicht. Eine herausragende Leistung, über die sich auch die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters Brilon freuen. Seit Januar 2011 ist Sarno Dirigent in Brilon. Als damals 23-jähriger hatte er die Leitung von Ludger Weber übernommen.

Das Prädikat „Cum Laude“ ist aber nicht die einzige Auszeichnung, die Pietro Sarno im Oktober bekommen hat. Mitte des Monats nahm er am internationalen Dirigentenwettbewerb „Con Brio“ in Innsbruck teil. Beworben hatte er sich mit einem Video. Zur 1. Runde haben die namhaften Juroren 15 Kandidaten aus der Schweiz, aus Österreich, Italien, Niederlande und aus Deutschland eingeladen. In die zweite Runde kamen nur noch sechs Kandidaten. Pietro Sarno schaffte es ins Finale der letzten drei und holte den 2. Platz.

„Pietro ist einen beeindruckenden Weg gegangen. Unter seiner Leitung Musik zu machen bereitet uns unglaublich viel Spaß. Zu den beiden Auszeichnungen gratulieren wir ihm ganz herzlich“, beglückwünscht Ludger Bode, 1. Vorsitzender des Blasorchesters Brilon den prämierten Dirigenten. In den vergangenen drei Jahren ist Pietro Sarno immer wieder für ein langes Wochenende nach Bozen zu den Seminaren gereist. Klar, dass er da auch das ein oder andere Mal bei seinem Orchester in Brilon gefehlt hat. Für die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters sei das aber nie ein Problem gewesen, erklärt der BOB Geschäftsführer Michael Schmitz: „Wir sind doch alle Musiker und Pietro hatte in Bozen die einmalige Chance, aus seinem Hobby und seinem Talent seinen Beruf zu machen.“

Sarno wird Musikdirektor in Friedrichshafen – nur noch zwei Konzerte

Mit dem Studium endet für Pietro Sarno aber auch die Zeit beim Blasorchester Brilon. Schon seit einigen Wochen steht fest, dass er ab Januar 2016 die Stelle des Musikdirektors beim Stadtorchester Friedrichshafen antreten wird. Doch bevor es Abschied nehmen heißt, stehen noch zwei große Konzerte an, bei denen Pietro Sarno mit dem Blasorchester das Brilon Publikum begeistern möchte: Am 12. Dezember lädt das BOB zum Weihnachtsliederkonzert im Atrium der Sparkasse ein. Beginn ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Am 9. Januar wird er dann zum letzten Mal das große Jahreskonzert dirigieren. „Aber nicht alleine“, verrät Ludger Bode.

Bildbeschreibung: Der 1. Vorsitzende vom Blasorchester Brilon Ludger Bode (r) und Geschäftsführer Michael Schmitz gratulieren Pietro Sarno (m) zum Studien-Abschluss „Cum Laude“

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen