Monika Voss: „Augenblick X“ – ausgelassene Farben und Formen

Brilon-Totallokal:  Briloner Künstlerin Monika Voss stellt im Seniorenzentrum St. Engelbert aus – gut besuchte Vernissage

brilon-totallokal:  Gemalte Augenblicke, großflächige Portraits, ausgelassene Farben und Formen, Acryl auf Keilrahmen – am 20.11. wurde im Café „CariTasse“ (Seniorenzentrum St. Engelbert) die Ausstellung „Augenblick X“ der Briloner Künstlerin Monika Voss eröffnet. Sie läuft bis zum 26.2.2016.

Eine Premiere sei das, sagte Peter Fuhrmanns vom Vorstand des Caritasverbandes Brilon in seiner Begrüßung. Er sprach von einer Quartiersentwicklung mit sozialorientiertem, Generationen übergreifendem Ansatz. Auch Jutta Hillebrand-Morgenroth von der Projektstelle Quartiersentwicklung des Verbandes erklärte: „In dieser Reihe wollen wir Menschen zusammen bringen.“ „Marktplatz der Begegnungen“ soll das Café CariTasse sein, ein Ort des Austausches zwischen Bewohnern des Hauses, Besuchern und Menschen, die einfach mal vorbeischauen, um neue Menschen kennen zu lernen evtl. auch das täglich wechselnde Mittagessen oder Kaffee und Kuchen genießen wollen. (Die angrenzenden Räume können auch für Veranstaltungen oder Feiern angemietet werden.)

Dazu nun Kunstgenuss auf hohem Niveau. „Farben erzeugen Schwingungen im Menschen, wirken auf das Bewusstsein und auf die Person“, Monika Voss liebt Farben. „Wer sich auf das Spiel mit Farben und Formen einlässt und sich intuitiv der Führung der malenden Hand übergibt, erfährt bald, dass innere Bilder und Symbole freigesetzt und Gefühle visualisiert werden. Dennoch liegt es immer im Auge des Betrachters, was er sieht und sehen möchte.“ Viel zu schauen hatten die Betrachter bei der Vernissage, tauchten ein in ein Meer leuchtender Farben, klarer Strukturen, sprechender Bilder und in die pure Lebensfreude von „Holy Party“, einem Werk, in dem die Künstlerin die Ausgelassenheit des Farbenfestes, das in Indien zum Frühlingsanfang gefeiert wird, auf die Leinwand gebracht hat. Wer ausprobieren möchte, ob ein Bild, das einem gefällt, auch dauerhaft in die eigenen Räumlichkeiten passt, muss es nicht gleich kaufen. Bei Monika Voss ist auch leasen möglich.

Nicht nur die optischen Sinne wurden angesprochen. Stefan Voss, auch Briloner, aber weder verwandt noch verschwägert mit Monika Voss, sondern einfach nur verbunden mit ihr durch die Liebe zur Kunst und zur Musik, erfreute die Gäste mit „handgemachter Musik, geschrieben durch erlebte Momente“. Nachdenkliche aber auch Mut machende Texte hat er selbst geschrieben ebenso wie die Begleitung auf der Gitarre. Passend zum Anlass präsentierte er als Premiere das Lied „Vernissage“ „Die Welt taucht in Farbe. Rahmenlos verlaufen Farben zu einem Gesicht. Jeder Tag vertraut Dir neue Farben an, gibt denen, die sich nach Träumen sehnen, neuen Mut“. Besser kann man die Ausstellung nicht beschreiben.

Für den Januar oder Februar plant Monika Voss ein offenes Malatelier mit Workshop für Interessierte, die selbst Kunst unter fachkundiger Begleitung gestalten wollen. Ihre Motivation: „Kreativität bedeutet auch Glück und ist ein friedvolles Mittel, um wahrgenommen zu werden.“

Text + Bild: Barbara Aulich

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden