Brilon: Vier Modelle auf einen Streich – neue und optimierte

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: E-Klasse Limousine, S-Klasse Cabriolet, SL- und SLC-Roadster

brilon-totallokal:  Am 9. April  von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr ist es soweit. Das Autohaus Paul Witteler GmbH & Co. KG – autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service Möhnestraße 54 in Brilon stellt die neue E-Klasse Limousine, das S-Klasse Cabriolet – der erste offene Luxus-Viersitzer von Mercedes-Benz seit 1971, nach 20 Jahren SLK, nun zum Jubiläum umgetauft  und technisch und optisch deutlich optimiert der SLC Roadster und mit einer Legende zum Schluss: der elegante Roadster SL.

Mastermind (der führende Kopf)

Mit nicht mehr, aber auch nicht weniger umschreibt Mercedes-Benz die Aufgabenstellung und -lösung  für die neue E-Klasse. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, reicht nicht nur ein völlig neu entwickelter Vierzylinder-Dieselmotor (OM 654, OM=Oel-Motor) mit 1.950 cm³ aus. Das klare Design und ein exklusives Interieur mit Innovationen, machen sie zur intelligentesten Limousine der  Businessklasse. Hierzu gehört die serienmäßige Neunstufenautomatik 9G-Tronic, DYNAMIC SELECT mit fünf wählbaren Fahrprogrammen, der Aktive Brems-Assistent und weitere Sicherheits- und Komfortsysteme. Über die entsprechenden Ausstattungslinien AVANTGARDE, EXCLUSIVE und AMG sind weitere individuelle Wünsche wählbar.

Zahlreiche technische Innovationen haben in der neuen E-Klasse Limousine ihre Premiere, sie können aus der Zubehörliste geordert werden. Unteranderem sind dies die Hochauflösenden MULTIBEAM LED Scheinwerfer, die mit je 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED pro Scheinwerfer die Fahrbahn automatisch in bislang nicht erreichter, exakt gesteuerter Lichtverteilung außergewöhnlich hell ausleuchten, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Der Fahrer ist sozusagen permanent mit Fernlicht unterwegs. Mit AIR BODY CONTROL steht eine neue Mehrkammer-Luftfederung zur Verfügung, die eine weiche Grundfederung hat und bei steigender Geschwindigkeit das Gefühl hoher Fahrstabilität vermittelt. Für Fahrsicherheit Interessierte empfiehlt sich ein intensives Gespräch mit den Verkaufsberatern/innen über das Fahrassistenz-Paket und das Fahrassistenz-Paket Plus. Mit diesen zwei Paketen bietet Mercedes-Benz eine Fülle sicherheitsrelevanter Systeme und gleichzeitig den Fahrzeugführer entlastende Zusatzlösungen an. Parken, ein für manchen Fahrzeugnutzer  leidiges Problem. Mit dem Remote (entfernt) Park-Pilot wird das Fahrzeug von außen per Smartphone-App in Garagen oder Parklücken ein- oder ausgesteuert. Zur Nutzung dieses Systems sind weitere Sonderausstattungen erforderlich. Ein weiteres Highlight ist die Wunschausstattung mit dem Widescreen (Breitbild) Cockpit mit individuell konfigurierbarem Doppeldisplay in Verbindung mit dem COMAND Online Multimediasystem. Mit diesem System geht weltweit die erste vollintegrierte Car-to-X (Auto zu Auto) Lösung in Serie. Durch den mobilfunkgestützten  Informationsaustausch mit anderen Fahrzeugen kann der Fahrer frühzeitiger als bisher vor drohenden Gefahren gewarnt werden.

Das neue E-Klasse Modell ist gegenüber dem Vorgänger nur unwesentlich größer geworden. Der Radstand wuchs um 65 mm auf nunmehr 2939 mm. Die Länge wuchs um 55 mm auf 4923 mm. Die Fahrzeugbreite über die Spiegel gemessen beträgt nun 2065 mm. Zur Markteinführung stehen drei Motoren – zwei Diesel und ein Benziner – zur Wahl.   

Nach 45 Jahren wieder ein S-Klasse Coupé und ein Cabriolet

Was lange währt wird endlich gut? Diese Frage werden die wenigsten Leser dieser Zeilen als zukünftige Besitzer eines S-Klasse Coupé oder Cabriolet beantworten können. Aber ein wenig träumen darf man schon.  Der Einstiegspreis für ein S-Klasse Coupé  beginnt bei 99.960 Euro, für das Cabriolet bei 139,051,50 Euro. Dieses ist mit der Spitzentechnik der S-Klasse und zusätzlich mit einem umfassenden Wärme- und Windschutzkonzept ausgestattet. Zusätzliche Hilfen gegen Kälte und Zug gibt es in der Zusatzausstattungsliste. Der eingebaute V8-Motor wird ausreichen allen Vortriebswünschen zu entsprechen. Für 48.433 Euro Mehrpreis gibt es das Coupé auch als Allradversion unter der Bezeichnung Mercedes-AMG S 63 4 Matic. Eine Besonderheit in dieser AMG Baureihe ist das  MAGIC BODY CONTROL Fahrwerk. Dieses Konzept beinhaltet eine Kurvenneigefunktion. Der Aufbau des Fahrzeugs neigt sich  in Kurven um bis zu 2,65° nach innen. Hierdurch werden die gefühlten Querkräfte deutlich reduziert.

Vollelektrisch versenkbar

Nein, nicht das Fahrzeug, nur das Dach! Nach 20 Jahren SLK kommt nun pünktlich zum Jubiläum das neue Modell mit neuer Bezeichnung SLC. Da Mercedes-Benz in allen Modellreihen die Umstellung auf die Herkunft der Reihe vollzieht, heißt es nun SLC = Basis C-Klasse. Gegenüber dem Vorgänger wurde das Modell technisch und optisch deutlich optimiert. Mit der neuen Einstiegsvariante SLC 180 beginnen die Preise nun bei 34.926,50 Euro. Zusätzliche Ausstattungswünsche können in der Zubehörliste geordert werden. Im Rahmen der Modellpflege wurde die sportliche Optik durch die neue Frontpartie weiter geschärft. Die steil stehende Kühlermaske als Diamantgrill streckt die gepfeilte Motorhaube. Die umfangreiche Serienausstattung umfasst unter anderem den „Aktiver Brems-Assistent“, Panorama Variodach, Klimaanlage und weitere Funktionen. Die Modellpalette umfasst ein Diesel- und vier Benzinmotoren. Die Palette reicht vom SLC 180; SLC 200; SLC 250 d; SLC 300 bis zu dem Spitzenmodell Mercedes-AMG SLC 43.

Er erfindet sich neu

Lang, lang ist es her. Mercedes 190 SL, Mercedes 300 SL Flügeltürer,  Carrera Panamericana.  Der Mythos wurde vor 64 Jahren am 19. November 1952 begründet, mit dem Sieg der Rally Carrera Panamericana, in acht Etappen über 3.100 km quer durch Mexiko. Karl Klink und Hans Klenk benötigten für die Strecke 18 Stunden, 51 Minuten und 19 Sekunden. Als Reminiszenz an diesen Erfolg hat Mercedes-Benz den Grill des neuen SL an den des Panamericana Siegerautos angelehnt.

Ob eleganter Roadster für entspanntes Cruisen (gemächliches Fahren) oder sportliches Kurvenfahren, die Legende ist jetzt noch dynamischer. Das Öffnen oder schließen des Verdecks kann bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h erfolgen. Vier Modelle, vom SL 400 über den SL 500 hin zu den AMG-Modellen SL 63 und SL 65, stehen zu Auswahl. Die Preise gehen von 99.097,25 Euro bis hin zu dem V12 Modell mit 239.933,75 Euro. Das Leistungsvermögen der Motoren grundsätzlich mit eine 9G-TRONIC gekoppelt, ist ebenfalls beachtlich. Es geht von 367 PS bis hin zu 630 PS. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei allen Modellen auf 250 km/h gedrosselt.

Ein besonderer Höhepunkt am 09. April wird neben den oben genannten Fahrzeugen, die Präsentation der acht E-Klasse Modelle der Nachkriegszeit bis heute sein. Neben den Fahrzeugen wie 170 V, Ponton, Heckflosse und /8 sind auch die Broschüren, Preislisten, sowie besondere Ausstattungen zu bestaunen. Die Verkaufsabteilung steht den Interessierten mit Rat und Tat von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr zur Verfügung.

Bild: PKW-Verkaufsleiter Andreas Weber mit den neuen Modellen von Mercedes-Benz. Links die neue Generation des SL, rechts die neue, weiterentwickelte E-Klasse Limousine.

Text + Bild: Peter Kasper

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen