Altstadtrundgang Brilon: Gebäude erzählen die Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: Am Markt 4

brilon-totallokal: Im 17. Jahrhundert war das Haus rechts im Bild im Besitz des Arztes Dr. Ludwig Laer. Nach seinem Tod im Jahre 1700 wurde das Gebäude mehrere Jahrzehnte als Apotheke genutzt. Dem großen Stadtbrand von 1758 fiel auch dieses Haus zum Opfer. Es wurde an der gleichen Stelle von Johann Matthäus Kitz (geboren in Böhmen, gestor­ben 1788 in Brilon) neu errichtet. Er war der Schwiegersohn des Apothekers Adolph Laer und als Baumeister für den Bau der barocken Fassade des Rathauses verantwortlich. Nachfolger im Besitz war sein Sohn Dr. Friedrich Casimir Kitz, ein bekannter Arzt und Naturforscher sowie Hofmedikus der Fürsten von Waldeck.
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gehörte das Haus dem aus Warburg stammenden Kaufmann Philipp Fischer, der das Gebäude als Wohn­ und Geschäftshaus nutzte. Im Dezember 1902 brannte das Haus erneut ab. Die Stadt Brilon kaufte daraufhin das Grundstück, ohne es zu bebauen. Erst 1936/37 errichtete die Kreissparkas­se hier ein eigenes Verwaltungsgebäude. Nach der Fertigstellung des neuen Sparkassengebäudes 1975 auf den Grundstücken Am Markt 2 und 3 wurde das Gebäude der Kreisparkasse abgerissen und dort ein weiterer Trakt des neuen Sparkassengebäudes errichtet.

Quelle: Haus Hövener

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen