Stichwort der Woche: Herbst(de)impressionen

Print Friendly, PDF & Email
Brilon-Totallokal: Stichwort der Woche, von Norbert Schnellen…

brilon-totallokal: Jetzt lässt es sich nicht mehr schönreden. Der Spätsommer ist endgültig vorbei und wir befinden uns mitten im Herbst. Am vergangenen Montag haben auch in NRW die Herbstferien begonnen. In diesem Jahr werden die Kinder gleich um zwei Ferientage betrogen, weil der Reformationstag und Allerheiligen sowieso schulfreie Tage wären. Überhaupt ist dieser Ferientermin reichlich spät. Draußen ist jetzt wirklich nicht mehr viel los. Zumal am Wochenende die Uhren umgestellt werden und es dann abends um sechs schon ziemlich düster ist. Also mal wieder Zeit für die alljährliche Herbstdepression? Das muss nicht sein, denn auch der Herbst hat wunderschöne Seiten. Ein Spaziergang durch die bunten Herbstwälder, Zeit zum Lesen und zum Relaxen am knisternden Kamin, diese Jahreszeit lädt dazu ein das Leben mal wieder etwas ruhiger anzugehen.

Auch kulinarisch hat der Herbst einiges zu bieten. Wenn es kälter wird kommt auch wieder der Appetit auf deftige Speisen. An schönen Herbsttagen lebt mancherorts die Tradition des Sauerländer Kartoffelfeuers wieder auf. Die frischen Knollen aus dem Buchenfeuer sind ein einfacher, aber unvergleichlicher Genuss. Auch die Gastronomie bietet jetzt herbstlich Deftiges. Wildgerichte mit frischen Pilzen aus der Region, Kürbisvariationen und Leckers aus frischen Kartoffeln und Äpfeln bereichern die saisonale Speisekarte. Damit sich die so aufgenommenen Kalorien nicht festsetzen, ist es sicherlich sinnvoll unsere schöne Natur wandernd oder radfahrend zu erkunden. Wenn sich der morgendliche Nebel einmal verzogen hat, bieten sich dem aufmerksamen Betrachter im Herbst die schönsten Landschaftsbilder.

Die länger werdenden Abende kann man natürlich mit längerem Fernsehkonsum füllen. Eine wesentlich sinnvollere Möglichkeit der Freizeitgestaltung im Herbst ist jedoch die Beschäftigung mit Büchern, vielleicht könnte man auch wieder mal längst vergessene Gesellschaftsspiele hervorholen. Wenn heutzutage im Alltag die zwischenmenschliche Kommunikation überwiegend digital erfolgt, sollten wir die Zeit der langen Abende für ausführliche Gespräche nutzen. Alles in allem ist der Herbst der große „Entschleuniger“, also genau das, was wir in unserer hektischen Welt bitter nötig haben.

Ihr Norbert Schnellen

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen